1. Home
  2. Style
  3. Fashion
  4. Mode Trend: Gänseblümchen auf Kleidern, als Strauss und Schmuck

Er liebt mich, er liebt mich nicht

Ein spriessender Trend: Gänseblümchen

Die Übersetzung seines lateinischen Namens «Bellis perennis» bedeutet «ewig schön». Ja, das Gänseblümchen ist ein ausdauerndes Pflänzchen – es blüht immer und überall. Überall!

Pullover mit Gänseblümchen

Kein verwelken: Aufgestickte Gänseblümchen. 

Getty Images

Das Gänseblümchen macht alles richtig. Es blüht von Februar bis November, quasi nur in den angenehmen Monaten. Es streckt sein Blütenkörbchen immer der Sonne entgegen. Es schliesst den Laden bei Anbruch der Nacht und bei schlechtem Wetter. Gäbe es das florale Äquivalent zum Sprit Animal – vom Lifestyle des «Bellis perennis» fühlten wir uns abgeholt. Vor allem jetzt, wo die Freiheit wieder spürbar ist. Als würden wir wie Kinder durch hohe Gräser und riesige Wiesen rennen.

Nach der Krise folgt die Rückbesinnung aufs Archaische. Wir denken an die unbeschwerte Kindheit, in der wir einen Gänseblümchen-Kranz nach dem nächsten flochten und Entscheidungen anhand vom Blütenblätter-Orakel fällten: Da wurde emsig abgezupft und abwechselnd mit Ja und Nein abgezählt. Liebt mich denn der Boy aus der 1b? Möchte ich ein Glace? Kommt nein raus, nehme ich die Gummischlange.
Genau dieses zwanglose Gefühl wollen wir jetzt zurück und holen uns die niedlichen weissen Blümchen wieder ganz nah ans Herz. Der Dünger: kitzelnde Summer Vibes. 

Sträusslein, pflück dich: Gänseblümchen, Margerite und Kamille als wildes Bouquet

Mehr für dich

Sie baumeln als Schmuck von Ohren, Hälsen und Armen

Der perfekte Nährboden: Kleider, Röcke, Blusen und Taschen

Im Wasser schwimmend – Gänseblümchen kann man naschen, sie stecken voller Vitamin C, Magnesium und Eisen

Wenn uns der Sommer unter den Nägeln brennt und er obendrauf blüht

am 08.06.2020
Mehr für dich
© 2021 Schweizer Illustrierte
© 2021 Schweizer Illustrierte
Logo von Ringier Axel Springer