1. Home
  2. Style
  3. Fashion
  4. Mirka Federers Stil-Evolution

Style, Satz, Sieg

Mirka Federers schönste Wimbledon-Looks

Das letzte Match in Wimbledon ist 2019 gespielt, Roger Federer geht als stolzer Zweiter vom Center Court. Und Mirka? Die punktet mal wieder ohne Ende mit ihren Tribünen-Looks.

Wimbledon 2019: Mirka Federer steht im Publikum, um ihren Roger anzufeuern. Mal wieder. Das tut sie ziemlich gut angezogen. Mal wieder. Schon im letzten Jahr, als King Roger ausgezogen war, seinen Titel zu verteidigen (leider reichte es 2018 dann nur bis ins Viertelfinale), sass Mirka als Fan und Supporter Nummer 1 auf der Tribüne. An einem Tag im Dior-Shirt, am nächsten mit Gucci-Gürtel – und schwups – beide Teile waren sofort restlos ausverkauft. 2019 ist das nicht anders. Ihr seid scharf auf Mirkas geblümtes Zimmermann-Dress? Derzeit leider unavailable.

Dass die ehemalige Profisportlerin mal solche Trends setzen würde, hätte vor 20 Jahren, als sie ihren Mann gerade kennenlernte, wohl noch niemand gedacht. Und sind wir mal ganz ehrlich: Selbst kurz nach der Hochzeit 2009 zweifelten wir noch das eine oder andere Mal am Modegespür der gebürtigen Slowakin.

Vom Sport-Ass zum Styling-Star

Mittlerweile feierte sie bereits ihren 10. Hochzeitstag mit Roger, steht immer noch regelmässig jubelnd im Publikum, und wir müssen uns nun definitiv eingestehen: Wir haben uns getäuscht. Denn egal, ob sie es gerade eher wild treibt, an den royalen Hochzeiten mit ihren Looks überzeugt, oder in Wimbledon Verkaufsschlager produziert: Mirka Federer hat nicht nur ihren Traummann und ihr Familienglück gefunden – sondern auch ihren Stil.

Von Malin Mueller am 11. Juli 2019