1. Home
  2. Style
  3. Fashion
  4. Mit diesen Jeans wird der Traumpo zur Realität

Grösser, kleiner, runder?

Mit diesen Jeans wird der Traumpo zur Realität

Jeans gehören in unsere Schränke wie Kim Kardashian zu Kanye West. Wie passend – denn wir verraten, mit welchem Denim-Modell jede Poform ultimative Pfirsich-Emoji-Vibes versprüht. Egal ob Kim-K-Modell oder Mini-Version.

Mit diesen Jeans wird der Traumpo zur Realität
Jeans für den perfekten Po
Jeans für den perfekten Po
Dunkle Jeans mit vielen Details bringen einen quadratischen Po in Bestform. Getty Images

Mit Füdlis ist es wie mit Brüsten, Händen, Füssen … Körpern im Allgemeinen: Sie kommen nicht in ein und derselben Form und Grösse daher, sondern sind vielfältig – und alle auf ihre Art schön. Die Krux an der Sache: Die eine Jeansform, die bei uns allen für den perfekten Apfelpo-Look sorgt, gibt es nicht. Grundsätzlich gilt zwar: Grosse Taschen helfen flachen Pos, kleine Varianten passen zu grossen Kehrseiten. Für die optimale «Verpackung» braucht es aber noch mehr Recherche und jede Menge Zeit zum Ausprobieren – oder einen schnellen Blick auf unseren Artikel, in dem wir verraten, mit welcher Jeans ihr das meiste aus eurer Rückansicht herausholt.

Runder Po

Mit diesen Jeans wird der Traumpo zur Realität
Shutterstock

Die Mitglieder des Kardashian-Jenner-Clans sind perfektes Anschauungsmaterial für den rund geformten Po. In der freien Wildbahn kommt dieses Exemplar allerdings nicht nur in der XL-, sondern auch in einer kleineren Variante vor, entscheidend ist nur die knackige Form. Mit Skinny Jeans in dunklen Waschungen wird die schöne Kehrseite optimal betont, aber auch Bootcut und Flared Jeans sehen toll aus. Die Gesässtaschen sollten nah beieinander liegen, um den Po optisch nicht in die Breite zu ziehen. Abzuraten ist von den neuen Hüftjeans – die sehen zwar klasse aus, können aber gern mal mehr vom Po offenbaren, als uns lieb ist.

Herzförmiger Po

Mit diesen Jeans wird der Traumpo zur Realität
Shutterstock

Die umgedrehte Herzform sieht extrem weiblich aus. Meist kommt sie mit einer sehr schmalen Taille daher, der Po wird im unteren Teil am breitesten. Für den perfekten Look ist es wichtig, einen Blick auf die Passe zu werfen. Das ist der V-förmige Teil an der Rückseite, der die Taillenpartie mit den Beinteilen der Jeans verbindet. Es gilt: Je tiefer das V, desto besser. Dazu sorgen hoch platzierte Taschen für einen Knackpo. Auffällige Waschungen und zusätzliche Nähten hingegen tragen mehr auf, als da ist. Nicht optimal.

Quadratischer Po

Quadratischer Po
Shutterstock

Die Linie zwischen den Hüftknochen und der Aussenseite der Oberschenkel verläuft fast gerade und der Po ist relativ flach? Hier lautet das Zauberwort Highwaist. Dieser Schnitt zaubert eine Taille und schafft etwas mehr «Po-Fläche». Nähte, Waschungen und Details verhelfen zusätzlich zu mehr Volumen. Die neuen Cargo-Jeans und Acid-Wash-Modelle stehen euch fabelhaft. Noch ein paar grosse, weit auseinanderliegende Taschen dazu, fertig ist der Knackpo.

V-förmiger Po

V förmiger Po
Shutterstock

Die typische Frau mit einem V-förmigen Po hat schmale Hüften und oft breite Schultern. Im unteren Teil wird die Kehrseite schmaler. Mit schräg sitzenden, zueinander geneigten Po-Taschen kann Volumen geschaffen werden, wo sonst wenig ist. Eine Highwaist-Jeans mit weit ausgestellten Beinen gleicht die Proportionen optimal aus. Wer noch etwas mehr Effekt will, kann auf Push-up-Jeans setzen. Anders als die üblichen Modelle sind sie diagonal gewebt und heben den Po durch den stärkeren Stoff an. Das macht der regelmässige Gang ins Fitnessstudio zwar auch – da der aber keine Jeansform ist, ignorieren wir ihn an dieser Stelle getrost.

Von Malin Mueller am 25. März 2019