1. Home
  2. Style
  3. Fashion
  4. Dieter Bohlen verlässt DSDS: Trend Poloshirts von Camp David

Von Bohlen empfohlen

So halten wir Dieters Fashion-Vermächtnis in Ehren

Dieter Bohlen lebt ein Leben in Superlativen: Er quietschte sich mit ikonischer Gitarrenfaust an die Spitze und hat DSDS 20 Jahre lang ausgehalten. Kein anderer hat jemals seinen Frauengeschmack so konsequent durchgezogen wie seinen Kleidungsstil. Weil wir Dieter als TV-Juror vermissen werden, tragen wir diesen Sommer eine Hommage an seinen Signature-Look: We ❤ Poloshirts.

(GERMANY OUT) Musiker und Produzent Dieter Bohlen in einem schwarzen Joop-Shirt. Aufgenommen 1999. (Photo by Photo Ambor/ullstein bild via Getty Images)

Dieter Bohlen im Jahre 1999, wie er noch heute leibt und lebt: im Poloshirt mit damals noch schmissiger Frisur.

ullstein bild via Getty Images

Menschen, die den kleinen Kragen ihres Shirts hochschlagen, werden oft belächelt. Weil sie angeblich Segelschuhe tragen, BWL oder Jura studieren, auf Booten feiern und meist Max oder Konstantin heissen. Oder Dieter. Ein gewisser Dieter B. aus Tötensen nämlich, der arbeitete in den letzten Jahren viel auf Booten. Dort hielt er sogenannte Gesangs-Recalls ab, bescheinigte gut geschnittenen Ladies eine Hammer-Ausstrahlung, gab konstruktive Kritik wie «Du hast schwach angefangen und stark nachgelassen», liess sich hinter verspiegelter Sonnenbrille den Teint ad absurdum durchbraten. Und trug dabei einen kleinen Kragen. Quasi immer.

Mehr für dich

Nun hat Dieter Bohlen bekannt gegeben, die Castingshow DSDS als Juror zu verlassen, da es laut RTL-Unterhaltungschef Kai Sturm nach fast zwei Jahrzehnten «der richtige Zeitpunkt für Veränderung und Weiterentwicklung» sei. Wir finden: besser spät als nie. Dieter bleibt uns schliesslich erhalten. Auf Instagram wird er noch Jahre im Polo Palmen verkloppen.

Dieter talkt mit seinen Poloshirts durchaus modern

Wir brauchen eine Konstante in dieser unsicheren Zeit, in der uns nun auch noch DSDS genommen wird. Disziplin. Eine gesunde Portion Spiessigkeit. Aber eben auch etwas, das uns Trost spendet. Das Poloshirt verleiht uns die nötige Ernsthaftigkeit, die wir heute brauchen. Und wenns hart auf hart kommt: Kragen hochschlagen.
Statt wie Dieter zur verwaschenen Jeans, das Polo gerne zum Anzug tragen – aber nur, wenn der oversized und gut geschnitten ist. Ansonsten: Schwere Röcke, Shorts und Lederjacken nehmen den Shirts den Golf-Charakter. Besonders schön: Polos in sanften Karamell- oder Pastelltönen. Wir haben uns mal umgeschaut, wie der Street Style Dieters Signature Look umsetzt. Voilà!

Überzeugt? Dann greift zu!

You are not alone, Dieter!

Von lei am 12. März 2021 - 18:09 Uhr
Mehr für dich
© 2021 Schweizer Illustrierte
© 2021 Schweizer Illustrierte
Logo von Ringier Axel Springer