1. Home
  2. Style
  3. Fashion
  4. Kylie Minogues neues Album «Disco» ist da!

Neues Album, altes Konzept

Wir gedenken Kylie Minogues heissesten Looks

Kylie Minogue dropped ein neues Album. Ohne ikonische goldene Hotpants, aber mit dem glitzernden Titel «Disco». Ach damals ... wisst ihr noch, als wir Kylie ständig unter den Rock gucken durften?

LONDON - FEBRUARY 20:  Australian pop star Kylie Minogue performs on stage during rehearsals at the 2002 Brit Awards held at Earls Court on February 20th, 2002 in London. (Photo by Dave Benett/Getty Images)

Kylie Minogue 2002 bei den Brit Awards. Himmlisch!

Getty Images

Our Disco needs you, Kylie! Weil nämlich jetzt, wo du dein 15. Album rausbringst, keine mehr offen hat. Vor 20 Jahren war das alles noch kein Problem. Da schob sich eine 32-jährige Kylie in goldenen Hotpants über den Thresen eines vollen Clubs. Der knapp bekleidete Körper der kleinen Australierin glühte, vorm Fernseher sabberte der Zuschauer beim Anblick des Musikvideos von «Spinning Around». Berühmt war Kylie Minogue schon vorher, aber dieser Song machte sie zum schillerndsten Pop-Po der 2000er. 

Für «Disco» funkelt sie wieder. Strass ist schliesslich immer eine gute Idee. Und wir werden ein bisschen wehmütig. Wir vermissen das «Fever», mit dem uns Kylie 2001 mit ihrem gleichnamigen Werk infizierte – mit Hits wie «Can’t Get You Out of My Head» und «Love at First Sight», Glamour in Miniatur-Looks, jede Menge transparentem Chiffon und Röcken, die dazu gemacht waren, drunter zu linsen. Kylie kannte die richtige Dosis, ermächtigte sich ihres knackigen Körpers – und wurde so zur Ikone. Schwelgt mit!

Mehr für dich

We Should Be So Lucky

Mit «Disco» beschwört die heute 52-Jährige den, oh Wunder, Disco-Sound der 70er und 80er herauf und bleibt gewohnt sexy. Danke, dass du zurück bist, Kylie!

Von lei am 06.11.2020
Mehr für dich
© 2021 Schweizer Illustrierte
© 2021 Schweizer Illustrierte
Logo von Ringier Axel Springer