1. Home
  2. Style
  3. Lifestyle
  4. 3 Sommerdrinks mit Averna, Grand Marnier und Martini

Cheers to the past

3 Sommerdrinks, die uns die Sonne ins Herz holen

Nachdem die Sahara uns vor wenigen Wochen einheitzte, scheint jetzt Sibirien am Zug zu sein – so richtig Sommerstimmung mag nicht mehr aufkommen. Wir lösen das Problem, in dem wir uns mit einem dieser Vintage-Drinks die Sonne zurück ins Herz holen.

3 Sommerdrinks, die uns die Sonne ins Herz holen

Für alle, die genug von Rosé und Aperol Spritz haben: drei neue Anwärter mit Sommerdrink-Potenzial.

Getty Images/Westend61

Unsere Vorstellung von einem perfekten Sommerabend: Während es nach einem brütend heissen Tag endlich ein wenig abkühlt, sitzen wir irgendwo am Wasser, die Füsse baumelnd und mit einem Cocktail in der Hand, und geniessen gemeinsam mit Freunden die Tatsache, dass wir endlich nicht mehr frieren müssen. Aktuell flimmert das Bild im Kopf allerdings ein bisschen, denn so richtig abkühlen muss es sich aktuell gar nicht. Und sind wir mal ehrlich: Insofern nicht irgendwo ein heisser Barkeeper herumsteht, der uns mit besagtem Cocktail versorgt, haben wir auch nicht sonderlich viel Lust, das bunte Gemisch aus gefühlten 23 Zutaten und einem Schirmchen selbst zusammenzustellen. 

Nun, an der eher semi-sommerlichen Temperatur können wir leider nicht viel machen. Dafür haben wir aber eine Lösung für das Cocktail-Problem! Die It-Drinks für diesen Sommer bestehen allesamt aus nicht mehr als drei Zutaten – und dürften selbst bei unseren Eltern süsse Erinnerungen an die Vergangenheit wachspülen. 

Averna Soda

3 Sommerdrinks, die uns die Sonne ins Herz holen

Achtung, Achtung, der gute alte Averna ist auf bestem Weg zurück zum It-Drink des Jahres. 

Averna

Averna klingt nach etwas, das eure Ur-Grosseltern damals beim Familienessen als fancy Drink aufgetischt haben? Jap, gut möglich, immerhin wurde das Rezept für den Bitterlikör bereits Anfang des 19. Jahrhunderts entwickelt. Mit dem Averna Soda treten wir jetzt in ihre Fussstapfen. Den Drink hat die Redaktion nämlich in höchst professioneller Recherchearbeit selbst ausgiebig getestet und für köstlich befunden.

Zubereitung: 

Ein Londrinkglas mit Eiswürfeln füllen, mit 2 cl Averna und Mineralwasser auffüllen und mit einigen Orangen- und oder Zitronenzesten mischen. Die perfekte Garnitur: Orangenschale und ein Rosmarinzweig. 

Grand Tonic

3 Sommerdrinks, die uns die Sonne ins Herz holen

Grand Marnier trink man jetzt wieder, statt ihn in Desserts zu mischen.

Grand Marnier

Wer von euch kennt Grand Marnier? Nein? Fragt mal euer Mami oder das Grosi. Der Cognac der französischen Marke war damals ein beliebter Zusatz in Desserts und Süssspeisen. In der Zwischenzeit ist die Traditionsmarke etwas eingestaubt – zumindest bis jetzt. Wir haben den Grand Tonic probiert und versprechen: Er hat grosses Potenzial zum nächsten Sommer-It-Drink. 

Zubereitung: 

Eiswürfel in ein Longdrinkglas füllen und ½ dl Grand Marnier Cordon Rouge darüber giessen. Mit Tonic Water auffüllen, durchrühren und mit einer Orangenschale garnieren. 

Martini Fiero & Tonic

3 Sommerdrinks, die uns die Sonne ins Herz holen

Der Martini Fiero ist der Neue im Bunde der Tradtionsmarke und holt den Wermut in diesem Sommer zurück auf die Getränkekarten. 

Martini

Achtung, wir bilden euch weiter: Der Martini, den James Bond in seinen Filmen bestellt, ist nicht das Gleiche, wie der Drink der gleichnamigen Marke. Eigentlich besteht ein Martini als Aperitif nämlich aus Gin und Wermut. Die Firma Martini & Rossi füllt in ihre Flaschen allerdings nur Letzteres. Das neueste Mitglied der Familie nennt sich Martini Fiero – und wird gemischt mit Tonic Water zum Aperol 2.0.

Zubereitung:

Ein grosses Martini-Glas mit Eiswürfeln füllen. Gleiche Teile Martini Fiero und Tonic Water mischen und darüber giessen. Mit einer Scheibe Blutorange garnieren und geniessen.

Von Malin Mueller am 12. Juli 2019