1. Home
  2. Style
  3. Lifestyle
  4. Zitronen ohne Schimmel – die besten Tricks

Schluss mit Schimmel

5 Tricks, damit Zitronen länger halten

Bei den Bananen sind es die brauen Stellen, bei der Zitrone der Schimmel. Kaum zu Hause ausgepackt, scheinen die Zitrusfrüchte im Turbo-Modus zu verfaulen. Wie ihr das stoppt? Wir verraten es.

Zitronen

Auch wenns schön aussieht: Zitronen brauchen Abstand – wir wissen ja, wie das geht. 

Getty Images

Als gelber Farbtupfer machen sich Zitronen in einer Schale ziemlich gut. Leider zeigen sie uns ihre gruselige Seite aber viel zu oft. Denn wenn der Schimmel erst einmal zugeschlagen hat, bleibt uns leider nichts anderes mehr übrig als der Gang zum Kompost. Damit in Zukunft nicht wir, sondern unser Essen sauer wird – hier die besten Tipps.

  1. Die richtige Wahl: Beim Einkauf solltet ihr darauf achten, dass die Zitronen keine weichen Stellen aufweisen. Denn genau an diesen Stellen bildet sich danach leichter Schimmel. Die Zitrone sollte sich schön fest anfühlen und nicht eindrücken lassen. Am besten lagert ihr sie beim Transportieren zuoberst, so werden neue Druckstellen vermieden.
     
  2. Am liebsten lagern Zitrusfrüchte im Dunkeln ohne Sonneneinstrahlung. Zimmertemperatur ist ideal, es sollte allerdings nicht zu warm sein. Der Kühlschrank ist nicht der richtige Ort, eine kleine Vorratskammer ist perfekt.
     
  3. Ganz viele Zitronen sehen in einer Schale zwar schön aus, tun sich aber gegenseitig nicht gut. Denn wenn eine mit Schimmel befallen ist, können die Sporen so einfach auf die anderen Früchte übergreifen. Am besten wickelt man sogar jede Zitrone einzeln in Küchenpapier ein, so kann überschüssige Flüssigkeit abgeleitet werden.
     
  4. Die richtigen Nachbarn machen den Unterschied. Früchte, die Ethylen verströmen wie zum Beispiel Äpfel, beschleunigen den Reifeprozess. Am besten lagert man Zitronen deshalb separat.
     
  5. Klingt etwas komisch, funktioniert aber. Gönnt euren Zitronen doch einfach mal ein Wasserbad. Dafür legt man die Früchte in ein verschliessbares Gefäss und bedeckt sie mit Wasser. Wichtig: Alle drei Tage sollte das Wasser gewechselt werden.

Und zu guter Letzt noch einen Extra-Tipp: Mit den Schalen der Zitronen kann man noch so einiges anfangen. Was genau, erfährt ihr hier >

Mehr für dich

Habt ihr noch einen weiteren Tipp? Lasst ihn uns in den Kommentaren wissen – wir sind gespannt!

Von lm am 17.01.2021
Mehr für dich
© 2021 Schweizer Illustrierte
© 2021 Schweizer Illustrierte
Logo von Ringier Axel Springer