1. Home
  2. Style
  3. Lifestyle
  4. Putz-Hack für Keramikherd

Verblüffender Putz-Hack

Unglaublich! So glänzt der Keramikherd wieder wie neu

Ihr putzt die Platte des Keramikherds regelmässig? Aber so richtig sauber wirkt sie dennoch nicht? Dann versucht diesen Hack.

The woman cleaning set-top stove with rag and piece of cleaning fluid.

Es ist schnell passiert: ärgerliche Verkrustungen auf dem Keramikkochfeld.

Getty Images

Man kann noch so sorgfältig kochen. Irgendwann gibts halt Fettspritzer, läuft mal was über und schwappt auf das Keramikkochfeld. Auch, wenn wir sofort alles beseitigen, schon kleinste Verschmutzungen und Verkrustungen sind danach meistens trotzdem noch sichtbar. Keine gute Idee ist es übrigens, mit dem Putzlappen voller Spülmittel über die Glaskeramikplatte zu wischen. Denn da können unschöne Kalkrückstände zurückbleiben.

Mehr für dich

Aber es gibt eine Methode, mit der man das Kochfeld des Keramikherds wieder total zum Glänzen bringt. Dafür brauchen wir einen herkömmlichen Glaskeramikreiniger, einen Schwamm zum Scheuern und einen Glaskeramikschaber. 

Und so gehts:

Die Platte erst mit einem feuchten Lappen säubern. Dann reichlich Glaskeramikreiniger auf die Platte geben und mit dem Schwamm das Putzmittel auf der Platte verteilen. So, dass sie wie mit einem Zuckerguss überzogen aussieht. Dann alles gut trocknen lassen. Am besten über Nacht, das ist hart, aber es lohnt sich. Am Morgen dann mit dem Glaskeramikschaber die weisse Schicht sanft (am besten in Bahnen) entfernen. Ihr werdet staunen, welcher Schmutz an dem eingetrockneten Putzmittel hängenbleibt. Die Reinigungsmittelreste evtl. mit einem Tischstaubsauger oder einem Tuch entfernen und mit einem feuchten Lappen gründlich über das Keramikkochfeld wischen. Mit einem trockenen Lappen nachpolieren. Und der Herd glänzt wieder wie neu!

Von no am 11.09.2021
Mehr für dich
© 2021 Schweizer Illustrierte
© 2021 Schweizer Illustrierte
Logo von Ringier Axel Springer