1. Home
  2. Style
  3. Lifestyle
  4. Hygiene beim Waschen: Wäsche und Maschine mit Zitrone reinigen – so gehts

Gelbes Wunder

Warum Zitronen in die Waschmaschine gehören

Zitronen gehören nur in die Küche. Denkt ihr. Warum sie sich auch in der Waschmaschine ganz gut machen, erklären wir euch gerne.

Zitronen und ihre Wunderwirkung

Da staunt man: Die Zitrone ist ein Allrounder!

Getty Images/Westend61

Im Sommer gehören Zitrusfrüchte in jede (instagrammable) Früchteschale. Nicht nur wegen des fotogenen Gelbs sind Zitronen so beliebt, sie können auch richtig viel. Ob im Dessert, als Beautywunderwaffe oder Luftreiniger. Und: Auch rund um die Waschmaschine ist die saure Frucht ziemlich nützlich. Zum Beispiel als …

… Bleichmittel

Gelbstichige Verfärbungen auf dem weissen T-Shirt gehören ab jetzt der Vergangenheit an. Denn im Gegensatz zu herkömmlichen Mitteln, bleicht Zitronensaft schön gleichmässig und hinterlässt keine Ränder.
So gehts: Zwei Scheiben Zitronen in einem grossen Topf mit Wasser zum Kochen bringen. Leicht abkühlen lassen und dann die Wäsche eine Stunde lang darin einweichen lassen. Danach ganz normal in der Maschine waschen.

Mehr für dich
 
 
 
 

… Weichspüler

Wer seine Frottee-Wäsche gerne schön flauschig mag, macht sich seinen Weichspüler einfach selbst.
So gehts: Eine Zitrone halbieren und den Saft ausdrücken, danach die Schale mit der Wäsche in die Maschine geben.

… Fleckenentferner

Manche Flecken sind hartnäckig, da bringt auch mehrmaliges Waschen nichts. Wichtig: Heikle Stoffe könnten verfärben.
So gehts: 2 EL Salz und den Saft einer halben Zitrone zu einer Paste mischen und die betroffene Stelle damit einreiben.

Klappt auch, um die Waschmaschine zu reinigen

Und auch, wenn es um die Waschmaschine selbst geht, greifen wir auf die altbewährte Zitrone zurück. Genauer auf die Zitronensäure. Diese bekommt man günstig in der Apotheke. Sie wirkt ausgezeichnet gegen Kalk und hilft, die Waschmaschine richtig zu reinigen.
So gehts: Alle drei bis vier Monate fünf bis zehn Esslöffel Zitronensäure in die Trommel geben und ein Programm mit maximal 40 Grad Celsius wählen. In der Halbzeit auf Pause schalten und die aufgelöste Zitronensäure einwirken lassen. Dann den Waschgang beenden. Die Dichtungsringe kann man direkt mit dem Saft reinigen. Dazu einfach ein Tuch mit Zitronensaft befeuchten und dem Dichtungsgummi nachfahren.

Von Style am 30. Mai 2022 - 07:39 Uhr
Mehr für dich