1. Home
  2. Style
  3. Beauty
  4. Beauty Trend
  5. Flip-Bun: Kims Trendfrisur ist lässig und einfach

Für Trendsetter und Faule

Kims Flip-Bun ist cool und einfach

Trendlooks von Stars und Sternchen sind meistens vor allem eines: aufwendig. Und da wir im Gegensatz zu den Promis keine Glam Squad haben, die uns aufbrezelt, verzichten wir auf komplizierte Frisuren. Nicht jedoch auf den Flip-Bun, der sowohl lässig als auch simpel ist.

Teilen

Merken

Kommentare

Artikel teilen

NEW YORK, NEW YORK - SEPTEMBER 20: Kim Kardashian is seen in Midtown on September 20, 2022 in New York City. (Photo by Gotham/GC Images)

Kim Kardashians Flip-Bun ist eine Mischung aus einem Pferdeschwanz und einem Dutt.  

GC Images

Kim Kardashian überlässt nichts dem Zufall. Denn sie weiss, sobald sie einen Fuss vor die Tür setzt, lauern Paparazzi an jeder Ecke. Darum holt sie sich Hilfe von ihrem Glam Team, das dafür sorgt, dass von Kopf bis Fuss alles so sitzt, wie es sitzen muss, wenn sie mal wieder unverhofft abgelichtet wird. Umso überraschender ist die eher saloppe Frisur, mit der sie bei öffentlichen Auftritten – egal, ob glamourös oder casual – vermehrt gesichtet wird. Sogar so oft, dass sie damit einen Hype ausgelöst hat. Der Look der Stunde ist ein sogenannter Flip-Bun, also ein Hybrid aus einem Dutt und einem Pferdeschwanz. Die herrlich unaufgeregte Frisur wirkt an der sonst so aufgemotzten Kardashian wahnsinnig lässig. Der Clou: Wir brauchen dafür kein Glam Team, sondern bloss eine Minute Zeit. 

So geht’s

Als Erstes ziehen wir unsere Mähne – ohne Scheitel – nach hinten und binden sie zu einem Pferdeschwanz. Bei der letzten Drehung des Zopfgummis stecken wir einen Teil des Haares zu einem Bun und lassen dabei die Spitzen frei nach unten baumeln. Den Knoten platzieren wir etwa auf Augenhöhe. Wichtig ist, dass wir ein Haarspray oder -gel in den Ansatz und die Spitzen einarbeiten, um unserer Mähne Struktur zu verleihen. Dadurch nehmen wir dem Flip-Bun die Strenge. Denn er soll nicht nur unkompliziert sein, sondern auch so aussehen: nonchalant.

Von kiv am 13. Oktober 2022 - 18:00 Uhr