1. Home
  2. Body & Health
  3. Fitness
  4. Winkearme straffen: So wird man schlaffe Oberarme los

Bye bye Winkearme

3 Übungen, die schlaffe Oberarme straffen

Ihr regt euch schon lange über die wippende, schlabbernde Haut zwischen Schultern und Ellenbogen auf? Abnehmen ist hier nicht die Lösung! Nein, wer Winkearmen den Kampf ansagen will, sollte die betroffene Muskulatur stärken – und so geht's.

Placeholder

Mit den richtigen Übungen werden die Arme rundum gestärkt!

Getty Images/EyeEm

Habe ich zu ungesund gegessen? Zu selten Sport gemacht? Zu oft faul auf dem Sofa rumgelegen? Wenn wir mit einer Problemzone zu kämpfen haben, suchen wir die Schuld oft bei uns – aber Selbstmitleid bringt uns bei Winkearmen nicht weiter! Denn wir können nur zu einem gewissen Grad etwas dafür. Männer haben zum Beispiel das Glück, dass sie von schlaffen Oberarmen – genau wie von Cellulite – weniger stark betroffen sind als wir Frauen. Warum? Das hat mit den Hormonen, dem Körperbau und der Muskelmasse zu tun... Von letzterer besitzen wir Frauen biologisch bedingt leider etwas weniger als die Männer. Ja, diesen ungerechten Fakt gilt es zu akzeptieren – das heisst aber nicht, dass wir uns darauf ausruhen müssen. Mit drei einfachen Übungen, die ihr fast überall und zu jeder Zeit machen könnt, kriegt ihr eure Winkearme schnell in den Griff:

1. Dips

Placeholder

Macht nach eurer Jogging-Runde noch ein paar Dips, dann habt ihr die Arme gleich mit trainiert. 

Getty Images
Mehr für dich

Alles, was ihr für diese Übung braucht, ist ein Stuhl oder ein Sofa – oder eine Stufe im Freien. Mit den Händen stützt ihr euch auf der Kante ab und senkt – oder eben «dipt» – den Po langsam Richtung Boden (höchstens so weit, bis eure Arme einen rechten Winkel bilden). Dann drückt ihr den Po mit den Armen wieder nach oben in die Ausgangsposition. Nach ein paar Wiederholungen sollten eure Oberarm-Muskeln zu brennen und das Fett (hoffentlich) zu schmelzen beginnen.

2. Biceps Curls

Placeholder

Wer keine Hanteln zu Hause hat, kann für die Biceps Curls einfach Wasserflaschen als Gewicht benutzen.

Getty Images

Mit einer Hantel wird der Bizeps bei dieser Übung richtig beansprucht und das Muskelwachstum angekurbelt. Die Füsse stellt ihr hüftbreit ab, die Knie sind leicht gebeugt und mit dem Gewicht in der Hand winkelt ihr den Unterarm so an, dass die Handfläche mit der Hantel nach innen zeigen. Der Oberarm bewegt sich nicht und bleibt eng am Körper. Das Ganze wiederholt ihr mit jedem Arm zwölf Mal und macht insgesamt drei Runden davon.

3. Seitenheben

Placeholder

Wems zu anstrengend ist, kann die Hanteln beim Seitenheben natürlich auch weglassen.

Getty Images

Wer noch ausreichend Kraft hat, kann die Hanteln für diese Übung gleich in den Händen behalten und sich aufrecht hinstellen – wichtig: Achtet darauf, dass euer Rücken dabei schön gerade ist. Eure Arme liegen zuerst gestreckt seitlich am Körper und dann hebt ihr sie langsam bis auf Schulterhöhe an, sodass ihr von vorne ausseht wie ein T. Anschliessend senkt ihr sie wieder und macht davon drei Sätze mit acht bis zwölf Wiederholungen.

Gutes Dippen, Curlen und Heben!

Von Jana Giger am 20.06.2020
Mehr für dich