1. Home
  2. Body & Health
  3. Fitness
  4. Kayla Itsines steht zu ihrem After-Baby-Body

After-Baby-Body

Kayla Itsines steht zu ihrem Bäuchlein

«Ich feiere meinen Körper», sagt Kayla Itsines nach der Geburt ihres ersten Kindes. Die Fitnesstrainerin möchte anderen Mamas mit ihren ehrlichen Fotos Mut machen.

Kayla Itsines After Baby Body
Kurz vor der Geburt und eine Woche danach – Kayla Itsines zeigt die Veränderung auf Instagram. Instagram.com/kayla_itsines

Gerade mal sieben Tage liegen zwischen den zwei Fotos, die Kayla Itsines nach der Geburt ihrer Tochter zeigen. «Niemals hätte ich eine so grosse Veränderung erwartet», schreibt die Fitness-Influencerin auf Instagram. Das erste Bild zeigt sie eine Woche nachdem Baby Arna auf die Welt gekommen ist, das zweite nochmals eine Woche später. Ihr Bauchumfang hat sich in der Zwischenzeit sichtlich reduziert. «Und das obwohl ich eigentlich nichts anderes mache, als mich auszuruhen und Arna anzustarren, bis sie aufwacht», schreibt die 27-Jährige. «Der menschliche Körper ist einfach unglaublich!», fügt sie begeistert an.

Weder wolle sie Vorher-Nachher-Fotos im klassischen Sinne zeigen, noch zermürbe sie sich den Kopf über ihre Baby-Pfunde, erklärt Kayla die Post-Baby-Bilder. «Ich will nur meine Reise festhalten.» Sie feiere ihren Körper, schreibt sie zu einem weiteren Foto. «Ich feiere ihn für alles, was er durchgemacht hat und für die riesige Freude, die er in mein Leben gebracht hat», so Kayla. Als Personal Trainerin könne sie nur hoffen, dass ihre Followers es ihr gleichtäten und ihren eigenen Körper als Geschenk betrachten. 

Vor gut drei Wochen kam die Tochter von Kayla Itsines und ihrem Partner Tobi Peace zur Welt. «Ich hatte auf Anraten meines Arztes einen Kaiserschnitt», schrieb die 27-Jährige damals auf Instagram. Zwei Tage nach der Operation fühlte sie sich wieder gut, nur Gewichte hebe sie keine «mit Ausnahme von Arna». Auch jetzt hält sich die vielleicht fitteste Mama der Welt noch zurück mit zu viel Bewegung. Vor der Geburt hatte das noch anders ausgesehen.

Seit der Bekanntgabe im Dezember hatte die Influencerin ihre Schwangerschaft und die passenden Workouts dazu festgehalten. Erst wenige Tage vor der Geburt – da war sie bereits in der 38. Woche – verkündete Itsines, sie werde sich fortan nur noch mit Spaziergängen fit halten. Bis kurz vor diesem Zeitpunkt war sie jedoch noch regelmässig im Gym anzutreffen. Hier eine kurze Chronologie ihres Pregnancy-Workouts:

20. Woche

Das erste Workout-Video als Schwangere postet Kayla kurz nach der Bekanntgabe, dass sie in anderen Umständen ist. Der Babybauch ist schon gut zu erkennen. Die Übungen sind noch anstrengender und werden noch deutlich schneller ausgeführt als später in der Schwangerschaft.

25. Woche

Kayla Itsines ist insbesondere für ihr BBG-Workouts (Bikini Body Guide) bekannt. Auch in der 25. Schwangerschaftswoche ist es der Australierin noch ein Anliegen, am Strand eine gute Figur zu machen. Allerdings trügt der Schein, wie sie zugibt: «Es sieht so aus, als wäre ich sehr fit. Vor allem die werdenden Mütter unter euch sollten aber wissen, dass meine Schwangerschaft bis jetzt kein einfaches Unterfangen war.» Ihre Workouts würden nicht ihren gesamten Tagesablauf widerspiegeln, schreibt Kayla. In den ersten 16 Wochen sei ihr oft übel gewesen und sie werde so müde, dass sie sich mehrmals am Tag eine Pause gönnen müsse. 

32. Woche

«Das war das beste Trimester!», schreibt Kayla, die offensichtlich immer noch fröhlich Gewichte stemmt. 20 Minuten lang führt sie die verschiedenen Übungen ohne Pause aus, bevor sie sich einen zehnminütigen Cooldown-Walk gönnt. Dass das nicht alle in ihrem Zustand können, ist der Fitness-Expertin klar: «Jeder soll das Workout nach seinem eigenen Tempo machen.»

35. Woche

Kayla betreibt immer noch Ganzkörper-Workouts und fühlt sich «grossartig», nachdem sie all die unterschiedlichen Muskelgruppen beansprucht hat. Das Training sei auch für andere Schwangere in jedem Trimester geeignet, aber: «Wenn ihr schwanger seid, dann lasst euch vom Arzt durchchecken, bevor ihr Sport treibt», warnt Itsines ihre über 11 Millionen Follower. 

37. Woche

Burpees, Squats – auch wenige Wochen vor der Geburt kein Problem für Kayla Itsines. Um die Übungen schwangerschaftstauglich zu machen, hat die Personal Trainerin sie einfach leicht abgeändert. So sind die Bewegungsabläufe ausserdem auch für Anfänger leichter auszuführen.

Von Marlies Seifert am 30. April 2019