1. Home
  2. Body & Health
  3. Fitness
  4. Anti-Aging by Halle Berry: Forever Young und durchtrainiert

Fitness-Tipps von ewig Jungen

Wie es Halle Berry schafft, nicht zu altern

Jeden Freitag postet die Schauspielerin ihre «lockere» Fitness-Routine. Den Rest der Woche sitzt die 55-Jährige gestählt und Wein trinkend irgendwo auf Instagram rum. Aus: «Ich kann nicht fassen, dass die in ihrem Alter so aussieht», schleicht sich von hinten ein leiser Vorwurf an und flüstert: «Ich kann nicht fassen, dass ich in meinem Alter so aussehe».

Halle Berry on Instagram

Mit 55 kann man so oder so aussehen. Schauspielerin Halle Berry sieht so aus.

Instagram/@halleberry

Wie ein Klimaskeptiker oder eine Klimaskeptikerin das Wetter, betrachtet man manchmal seinen Körper. Man glaubt, man kann da in dessen Entwicklung nicht eingreifen. Man glaubt, dass kleine Verhaltensänderung nichts Grosses bewirken können. Der Körper macht, was er will. Und dann der Gegenbeweis. Der findet sich auf Instagram. Auf dem Profil von einer Halle Berry zum Beispiel. Die ist 55 Jahre alt. Und sieht so aus:

Mehr für dich

Richtig fit ist die. Harte Arbeit ist es. Sie trainiert jeden Tag. Ernährt sich gesund. Wie und was erklärt sie jeweils auf Instagram. Dort finden sich zahlreiche Fotos ihrer verschiedenen Workouts. Ausserdem hat die Schauspielerin vor kurzem die digitale Health- und Wellness-Community rē-spin gegründet. Auch da: tägliche Workouts und Wellness- oder Ernährungstipps.

Täglich. Holistisch. Sie macht was, um gesund zu bleiben. Und wir? Wir haben ja nun in einer aktuellen Studie gelernt, dass unser Stoffwechsel mit fortschreitendem Alter nur minimal abnimmt. Dem können wir bei unserer Verweichlichung die Schuld nicht zuschieben. Wir könnten also ran. Wir müssen. Denn Sport ist ja auch aus gesundheitlicher (nicht nur optischer) Sichtweise wichtig. Die Weltgesundheitsorganisation (WHO) kennt in Bezug auf Sport keine spezifischen Empfehlungen für Menschen in der Lebensmitte. Sie rät Menschen zwischen 18 und 64 Jahren generell zu 150 bis 300 Minuten körperlicher Aktivität pro Woche.

Dazu gehören der Spaziergang nach dem Abendessen ebenso wie der Radweg zur Arbeit. Oder aber 75 bis 150 Minuten Aktivität mit erhöhter Intensität, also ein Training, bei dem man nicht mehr nebenher reden kann. Wer sich grob an diese Richtwerte halte, hat schon eine gute Chance, lange gesund und fit zu bleiben. Das klingt nicht nur erstrebenswert, sondern auch machbar! Für so stahlhartes Alles, wie es Berry trägt, braucht es dann vermutlich schon noch etwas mehr Effort. Aber eins nach dem anderen. Alle Gewohnheiten auf einmal ändern, ist bestimmt kein Königsweg zum Erfolg

Von zin am 17. Oktober 2021 - 15:00 Uhr
Mehr für dich
© 2021 Schweizer Illustrierte
© 2021 Schweizer Illustrierte
Logo von Ringier Axel Springer