1. Home
  2. Body & Health
  3. Food
  4. Mit Zimt schmeckt schwarzer Kaffee nicht bitter

Tschüss Zucker – hallo braunes Pulver

Damit schmeckt schwarzer Kaffee nicht mehr bitter

Eine Zutat, die gesünder ist als Zucker und dem koffeinhaltigen Getränk seine Bitterkeit nimmt? Ja, die gibt es! Habt ihr eine Ahnung, welche das sein könnte? Ein kleiner Tipp: Sie ist würzig und passt zu orientalischen Gerichten.

Placeholder

Ein weiterer Tipp: Ihr habt die Zutat wahrscheinlich alle in der Küche stehen.

Getty Images

Was im oder zum Kaffee am besten schmeckt, darüber lässt sich streiten. Die einen schwören auf Hafermilch, die anderen würden niemals auf ihre heiligen 2 Teelöffel Zucker verzichten. So unterschiedlich unsere Lieblingszutaten auch sein mögen, schlussendlich haben sie alle das gleiche Ziel: Sie sollen den bitteren Geschmack des Kaffees verfeinern. Alles schön und gut! Aber bei täglich vier bis fünf mit Zucker angereicherten Tassen des schwarzen Gebräus beklagt sich der Körper irgendwann über die grosse Menge an Süssstoffen. Und genau hier kommt unsere geheime, gesunde Zutat ins Spiel... Habt ihr sie schon erraten? Kakaopulver ist es nicht, sondern... Trommelwirbel:

Zimt! Ja, wirklich, das Gewürz überdeckt die Bitterstoffe im Kaffee. Am besten funktioniert der Trick bei Filterkaffee, weil man etwa zwei Prisen Zimt direkt ins Pulver geben und dieses anschliessend mit heissem Wasser übergiessen kann. Wer nur eine Maschine mit Kapseln zu Hause hat, kann den Zimt in die leere Tasse geben und dann erst den Startknopf drücken, damit sich der Kaffee mit dem Gewürz vermischt. Das Ganze nochmal kurz umrühren und fertig! Und keine Angst, der Kaffee schmeckt deshalb nicht nach Zimt – dafür ist die Menge zu klein.

Mehr für dich

Natürliches Heilmittel

Zimt ist nicht bloss eine gesündere Alternative zum herkömmlichen Zucker, sondern wirkt entzündungshemmend, regt die Verdauung an und soll sogar für gute Stimmung sorgen. Ausprobieren lohnt sich also definitiv!

Von Jana Giger am 07.05.2020
Mehr für dich