1. Home
  2. Body & Health
  3. Food
  4. Hart im Nehmen: Wie wird kalte Butter ganz schnell weich?

Kein Warten, keine Mikrowelle

Mit diesem Trick wird eiskalte Butter ruckzuck weich

Na, alles in Butter? Nicht, wenn das güldene Streichfett steinhart aus dem Kühlschrank kommt. Nicht verzagen, Style-Redaktion fragen: Mit diesem Trick klappts ganz ohne langes Warten bei Zimmertemperatur und Pirouetten in der Mikrowelle.

Butter

«Alles im Lot aufm Boot, alles in Butter aufm Kutter» – sang schon Hein Blöd. Blöd ist unser Trick hier aber ganz und gar nicht.

Getty Images

Man hockt semi-ausgeschlafen und gestresst am Frühstückstisch und möchte sich das goldbraune Brötli schmieren. Oder will in letzter Sekunde einen Geburtstagskuchen backen. Ärgerlich, wenn dann die Butter noch nicht weich genug ist. Worst. Case. Scenario. Panik! Was tun? In die Mikrowelle mit dem kleinen Goldbarren aus Fett. Gute Idee. Wenn man aber keine in der Küche stehen hat? Die Butter bei Zimmertemperatur weich werden zu lassen, dauert definitiv zu lange. Wers eilig hat, wird uns für diesen Trick nun vermutlich auf ewig dankbar sein.

Mehr für dich

So wird das Ding butterzart

Alles man für den Laktose-Zaubertrick braucht, ist ein Gefäss aus Glas, dass etwas breiter als das knüppelharte Stück Butter ist. Da einfach ruckzuck heisses Wasser einfüllen und fünf Minuten so stehenlassen. Was passiert? Korrekt, das Glas erhitzt sich. Danach Wasser wegkippen und das heisse Glasgefäss über die Butter stülpen. Et Voilà! In Sekundenschnelle (oder nach wenigen Minuten) ist die Butter streichzelzart. Streichzart? Whatever: mollig weich! Und das Frühstücksbrot endlich ready to crumble.

Von lei am 9. Januar 2022 - 15:00 Uhr
Mehr für dich