1. Home
  2. Body & Health
  3. Food
  4. Rosenkohl mit Parmesankruste

Das mögen auch die Kinder

Knusper-Hit: Rosenkohl mit Parmesankruste

Zugegeben: Rosenkohl ist nicht jedermanns Sache. Aber mit Parmesan im Ofen knusprig gebacken – da kann kaum einer widerstehen.

Teilen

Merken

Kommentare

Artikel teilen

Rosenkohl mit Parmesankruste

Unbedingt versuchen: Rosenkohl mit Parmesan im Ofen gebacken.

Getty Images

Die einen lieben ihn heiss, die anderen können ihn nicht ausstehen: Bei Rosenkohl scheiden sich die Geschmacks-Geister. Dabei ist ja nichts gegen ihn einzuwenden. Er hat viele wertvolle Nährstoffe, ist hübsch anzusehen – wie die herzige Miniausgabe eines Kohlkopfs – und er kommt knackig grün daher. An dieser satten Farbe erkennt man übrigens auch, ob er frisch ist. Rosenkohl, auch Brüsseler Kohl genannt, weil er im 16. Jahrhundert erstmals auf dem Gebiet des heutigen Belgien angebaut wurde, ist nicht lange haltbar und sollte deshalb zügig verarbeitet werden. Lagert er doch mal im Kühlschrank, bitte nicht neben Obstsorten aufbewahren, die viel Ethylen verströmen. Wie beispielsweise Äpfeln. Sonst verdirbt der Rosenkohl noch schneller. Das Gemüse entfaltet beim Garen einen speziellen Geruch. Dagegen hilft ein kleiner Trick: ein bisschen Zucker ins Kochwasser – und gut ist. Aber wir wollen den Rosenkohl ja diesmal nicht im Wasser garen, sondern im Ofen backen. Und zwar mit Parmesan und Butter oder Olivenöl. Das ist kein grosser Aufwand. Aber ein riesiger Genuss. Sogar Kids werden die Kohlköpfchen nicht mehr verschmähen.

Und so geht’s

Zutaten:
500 g Rosenkohl
80 g flüssige, geklärte Butter oder Olivenöl
160 g geriebener Parmesan
Salz und Pfeffer

Zubereitung:
Den Strunk beim Rosenkohl schneiden. Dann fallen auch meist grad die äusseren Blätter ab, die sowieso entfernt werden sollten. Die Köpfchen halbieren. Die flüssige Butter (oder das Olivenöl) und den Parmesan in eine Schüssel geben und gut mischen. Die Masse auf dem Boden einer Auflaufform oder einem mit Backpapier ausgelegten Backblech gleichmässig verteilen. Die halbierten Rosenkohlköpfchen mit der Schnittfläche darauflegen. Mit Salz und Pfeffer würzen. Noch etwas Butter oder Olivenöl und Parmesan über den Kohl geben und im auf 220 Grad vorgeheizten Ofen (Ober- und Unterhitze) ca. 20 bis 30 Minuten backen. Bis der Parmesan schön knusprig ist. Wer mag, kann noch ganz wenig Honig darüberträufeln – und dann sofort geniessen! En Guete!

Von no am 6. Januar 2023 - 09:00 Uhr