1. Home
  2. Body & Health
  3. Food
  4. Kräuter richtig pflegen: So leben eure Supermarkt-Kräuter länger

Happily Ever After

Wie ihr das Leben eurer Kräuter verlängert? Na so!

Liebe geht durch den Magen – und ständiges Kräuter-Nachkaufen ins Geld. Drum folgt nun ein Beziehungsratgeber, der die Liaison zwischen euch und euren Küchenkräutern auf das nächste Level heben wird: ciao Quickies, hoi schier endlose Zweisamkeit.

Placeholder

Ein langes Kräuter-Leben bedarf nur weniger Handgriffe.

Getty Images/Johner RF

Ihr träumt von einer Beziehung «bis dass der Tod euch scheidet»? Von «auf immer und ewig»? Happily ever after? 
Nur ärgerlich, dass die Kräuter-Töpfe aus dem Supermarkt oft schon nach wenigen Tagen das Handtuch werfen und euch einen dramatischen Strich durch die romantische Rechnung machen. Nee, so richtig Langzeit-Material sind die eigentlich nie. Eher so ne schnelle Nummer für zwischendurch. Ein würziger Quickie, der zwar wie die ganz grosse Liebe durch den Magen geht, dann aber doch nur Potenzial für 'nen One-, Two-, oder Three-Night-Stand zu bieten hat.

Es drängt, wie bei so vielen Beziehungen, die grosse Frage nach dem «Warum?» in den Raum. Wir können euch beruhigen, es liegt nicht an euch, es liegt an ihnen. Viel mehr: ihren Wurzeln. Im wahrsten Sinne des Wortes. Damit Basilikum, Peterli, Rosmarin & Co. uns so richtig anlachen, prächtig und nach «der Blüte ihres Lebens» aussehen, werden nämlich viel zu viele Pflänzchen in ein und denselben kleinen Plastiktopf gestopft. Wie ein frisiertes Dating-Profil quasi. Es wird gemogelt bis sich die Balken beigen, Hauptsache es gibt ein Match. Weg vom Markt, Jackpot. 
Und was nun aber so schön prall und saftig aussah, ist in Wahrheit ein schmerzlich eingepferchtes Knäuel an Pflanzen, deren Wurzeln sich vor lauter Suche nach Raum und Nährstoffen zu einem wirren Knoten verstrickt haben. 

Mehr für dich

Die Lösung eurer Beziehungsprobleme

Wenn ihr das unendliche Kräuter-Tinder ein für alle mal leid seid, und das mit der Langzeit-Geschichte doch noch mal versuchen wollt, haben wir einen heissen Tipp für euch: umtopfen!

Investiert in ein paar kleine Blumentöpfe, frische Erde, krempelt die Ärmel hoch, schwingt die Schippe und befreit das Basilikum (den Rosmarin, Koriander, die Peterlistängelchen, …) aus dem engen Plastikgefängnis. Entheddert vorsichtig den fiesen Wurzelknoten (wenn euch dabei ein paar Wurzeln abbrechen, ist das noch kein Weltuntergang) und verteilt die einzelnen Pflänzchen anschliessend mit ausreichend Platz zum Wachsen und Gedeihen auf unterschiedliche Töpfe. Ab und zu ein wenig Kräuterdünger hält die Beziehung frisch, ein sonniges Plätzchen die Liebe am lodern.

Und sie lebten glücklich bis ans Ende ihrer Tage … oder zur nächsten Insalata Caprese.

Tools für die ewige Liebe gibt es hier:

Von Style am 29.05.2020
Mehr für dich