1. Home
  2. Body & Health
  3. Health
  4. 5 simple Tricks, die bei einer Diät Heisshunger vorbeugen

Blutzucker-Stimulatoren

5 simple Tricks, die dem Heisshunger den Garaus machen

Mit dem Appetit ist es ja so eine Sache. Ausgerechnet dann, wenn wir uns wünschen abzunehmen, klopft er plötzlich an – und verführt uns nicht selten dazu Dinge zu essen, die wir eigentlich vom Speiseplan gestrichen hatten. Schuld daran ist der Blutzuckerspiegel. Wie wir den in Zaum halten, zeigen wir euch hier.

heisshunger

Die Lust auf Süsses überkommt euch? Schuld daran ist sehr wahrscheinlich euer Blutzucker.

Instagram/carolinevreeland

Möchte man an Gewicht verlieren, begeht man oft den Fehler, plötzlich kaum noch etwas zu essen. Das mag zwar auf kurzer Dauer schnelle Erfolge erzielen, doch verursacht die geringe Kalorienzufuhr langfristig Störungen des Stoffwechsels. Wir bekommen Heisshunger – bis die Griffel plötzlich in der Chipstüte landen.

Wieso wir so sind? Wirklich etwas dafür können wir nicht. Verursacht wird die plötzliche Lust auf Ungesundes nämlich von unserem Blutzuckerspiegel. Ist der aus dem Gleichgewicht geraten, schlägt er Alarm. Im Gehirn entsteht ein plötzliches Hungergefühl. Damit das gar nicht erst aufkommt, gilt es den Blutzuckerspiegel in Balance zu halten. Diese fünf Tipps helfen dabei:

Mehr für dich
 
 
 
 

Die richtigen Lebensmittel verzehren

Bei einer Diät sollten wir grundsätzlich die Dinge essen, die gesund sind und gleichzeitig lange satt machen. Vollkorn, Nüsse und Obst erfüllen beides und halten zusätzlich den Blutzucker stabil.

Süsses als Dessert essen

Sich dauerhaft Etwas zu verbieten treibt die Laune ganz schön in den Keller. Ist die Lust auf Süsses gross, darf man sich ruhig auch mal ein kleines Stück Schokolade gönnen. Damit das Glukose-Level nicht Achterbahn fährt, empfiehlt es sich das statt auf leeren Magen erst nach dem Essen zu tun.

Sich mehr bewegen

Sport hilft nicht nur dabei zusätzlich Kalorien zu verbrennen, er beugt zudem Heisshungerattacken vor. Ihr habt einen Job bei dem ihr nur sitzt? Dann geht doch über Mittag eine Runde spazieren und nehmt die Treppen statt den Aufzug. Mit ein bisschen Kreativität lässt sich in so manche Alltagssituation mehr Bewegung bringen.

Ausreichend Wasser trinken

Nicht selten verwechselt der Körper das Gefühl von Durst mit Hunger. Drum gilt es täglich mindestens zwei Liter Wasser zu trinken. Laut diversen Studien kann ein Glas vor einer Mahlzeit zusätzlich den Appetit zügeln. Bevor wir beim Essen also zuschlagen, erstmal ein paar grosszügige Schlücke die Kehle runter giessen.

Cravings in die Flucht schlagen

Es ist bereits zu spät und euch gelüstet es nach Fettigem und Süssem? Jetzt ist Disziplin gefragt. Statt den Mund mit Fast Food oder Schokolade zu füllen, lieber zu Pfefferminztee, Süssholztee oder Kokosöl greifen. Die Aromen bewirken wahre Wunder – und lösen den Appetit oft einfach in Luft auf.

Von ken am 16. März 2022 - 09:00 Uhr
Mehr für dich