1. Home
  2. Body & Health
  3. Health
  4. Was hilft gegen Reizhusten?

Erste Hilfe bei Kratz-Alarm

Das lindert euren Reizhusten ein für alle Mal

Trockene Augen, kalte Hände und eine rote Nase – im Winter haben wir so einige Wehwehchen. Ein Kratzen im Hals kann besonders ätzend sein und zieht sich oft unglaublich in die Länge. Wir verraten euch Tipps und Tricks, damit die Atemwege wieder frei werden.

Placeholder

Trinken kann man bei Reizhusten gar nicht genug.

Getty Images/Tetra images RF

Nach einer Erkältung bleibt oft noch ein lästiger Reizhusten zurück. Und der meldet sich meist in den dümmsten Situationen, zum Beispiel im überfüllten Zug oder abends beim Einschlafen. Danke, muss das jetzt echt sein?! Ja, leider. Es ist ein natürlicher Schutzreflex, der die Lungen und den Hals von Fremdkörpern und Krankheitserregern befreit. Ein bisschen Geduld müsst ihr haben und die EINE Lösung gibt es wohl nicht. Verschiedene Hausmittel und Tipps helfen aber, den Husten zu lindern:

Trinken, trinken, trinken

Und wir reden hier von mehreren Litern Wasser und Tee pro Tag! Der Hals sollte immer befeuchtet werden, damit sich die Schleimhäute beruhigen können. Macht euch am besten bereits am Morgen eine grosse Kanne mit Tee, die ihr dann über den Tag verteilt trinken könnt. Besonders heilend sind Thymian, Fenchel und Lindenblüten. Letztere enthalten Schleimstoffe, die äusserst wirksam sind bei Reizhusten. Geheimtipp: Ein Teelöffel Honig sorgt für eine Extraportion Feuchtigkeit!

Mehr für dich

Frische Luft

Sobald man sich nach einem stressigen Tag endlich ins warme Bett legen kann, meldet sich der Husten wieder. Dagegen könnt ihr aber einiges tun: Schlaft auf jeden Fall mit hochgelagertem Oberkörper, das erleichtert das Atmen. Ausserdem hilft es, das Fenster einen Spaltbreit geöffnet zu lassen oder (wenn euch nur schon der Gedanke daran frösteln lässt), das Zimmer vor dem Zubettgehen richtig gut durchzulüften. Staub ist übrigens ganz schlecht bei Reizhusten – also lieber einmal mehr staubsaugen als nötig!

Heisse Bäder

Der ultimative Tipp bei Erkältung und Husten! Ausserdem gibt es im Winter doch kaum etwas Besseres als ein wohlig-warmes Ölbad: Es ist unglaublich wohltuend und entspannt den Körper von den Zehen- bis hinauf zu den Haarspitzen. Das heisse Wasser regt die Durchblutung an, unterstützt die Abwehrkräfte und lässt sämtliche Muskeln zur Ruhe kommen. Ihr seht, dagegen gibt es also nichts einzuwenden. Der einzige Knackpunkt dabei ist es, die ideale Wassertemperatur zu finden.

Von Jana Giger am 05.12.2019
Mehr für dich