1. Home
  2. Body & Health
  3. Health
  4. Frauen im Hormonchaos – Diese drei Dinge beeinflussen unsere Periode

Frauen im Hormonchaos

Diese drei Dinge beeinflussen unsere Periode

Eine unregelmässige Menstruation kann ganz schön nerven. Was wohl dahinter steckt? Diese drei Dinge könnten so einiges erklären.

Placeholder
Instagram/@angiecouple

Die Mens. Sie ist ein Mysterium für sich. Mal kommt sie pünktlich wie der Pöstler. Manchmal bleibt sie aus. Jagt uns durch ihr Ausbleiben den einen oder anderen Schrecken ein. Mal ist sie stärker, dauert länger. Oder umgekehrt. Kurz: Unsere Periode hat ihren eigenen Kopf. Doch was macht sie so launisch? Das sind drei mögliche Ursachen dafür.

Related stories

Zucker

Ein Schoko-Bon, das wärs jetzt. Je nach Zyklus-Tag variiert das Verlangen nach was Süssem. Das kann uns Frauen manchmal ganz schön die Stimmung versauen. Aber wusstet ihr, dass Zucker sowohl während, als auch vor und nach der Periode – also immer! – den Hormonspiegel verändern kann? Wer zu viel Zucker isst, bei dem schüttet der Körper mehr Proteohormone wie Insulin aus. Das wiederum bewirkt, dass mehr männliche Geschlechtshormone, also Testosteron, in den Eierstöcken produziert wird. Und zu viel Testosteron wirkt sich dann negativ auf den Zyklus aus. Und das kann zu einer unregelmässgen Periode führen.

Plastik

Auf Schoko-Bons können und wollen wir aber manchmal nicht verzichten. Das schlechte Gewissen kommt erst später. Nachdem wir alle Schoko-Bons weggefuttert haben, liegt ja dann das kleine Verpackungs-Häufchen vor uns. Wie viel Müll wir gerade verursacht haben! Nicht gut. Auch nicht gut für unseren Zyklus. Das Bisphenol A (BPA) ist der Weichmacher, der hauptsächlich in Plastikflaschen und Lebensmittelverpackungen enthalten ist. Und dieser kann laut Schweizerisches Bundesamt für Gesundheit unseren Hormonhaushalt beeinflussen. Das BPA wird als hormonaktiver Stoff bezeichnet, der sich in winzigsten Konzentrationen entfaltet und an Östrogenrezeptoren bindet. Das aktiviert oder hemmt die Rezeptoren. Und das wiederum verändert die Wirkung des Östrogens im Körper und stört somit das Hormonsystem.

Stress

Das Herz rast, die Hände zittern, die Gedanken spielen verrückt. Wir fühlen uns gestresst. Unsere Nebenniere schüttet das Stresshormon Cortisol aus. Das kann die Nebenniere auf Dauer überlasten und bringt unsere Hormone aus der Balance. Was wiederum einen unregelmässigen Zyklus verursacht. Zusammengefasst: Es herrscht Chaos! Unsere Periode macht wieder mal das, auf was sie gerade Bock hat. 

Von Pauline Broccard am 08.02.2019
Related stories