1. Home
  2. Body & Health
  3. Health
  4. Was hilft bei trockener Luft im Schlafzimmer?

Immer schön feucht bleiben

Trockene Luft im Schlafzimmer? Das hilft.

Ihr wacht morgens mit trockenen Augen, einer verstopften Nase und einem kratzenden Hals auf? Dann ist höchstwahrscheinlich die Luftfeuchtigkeit eures Schlafzimmers zu gering. Wir erklären, wie man ganz easy dagegen vorgehen kann.

Placeholder

So schön der Sommer auch ist, morgens wachen wir in dieser Zeit oft völlig ausgetrocknet auf. 

Getty Images/EyeEm

Trockene Luft im Schlafzimmer? Ein Problem, das die meisten nur mit den Wintermonaten in Verbindung bringen. Dann ist natürlich vor allem Heizungsluft schuld am schlechten Raumklima. Aber auch im restlichen Jahr kann uns trockene Luft schnell den Schlaf rauben. Die Krux: Je nach Jahreszeit müssen wir unterschiedlich lüften.

Dabei ist vor allem die Aussentemperatur entscheidend. Mal ist es draussen kalt, mal warm – und dann verändert sich auch immer wieder der Feuchtigkeitsgehalt der Luft. Klettern die Temperaturen über die 20-Grad-Marke, ist die Luft in der Regel feuchter. Hmm, aber im Sommer die Hitze in die schön kühle Wohnung lassen? Doch irgendwie auch blöd.

Mehr für dich

Im Sommer lüften – so gehts richtig

Ein Hygrometer benutzen
Für alle, die zu Hause oft Probleme mit Trockenheit haben: Ein Hydrometer misst die Luftfeuchtigkeit eures Schlafzimmers. Liegt der Wert unter 40 Prozent, ist es an der Zeit das Fenster aufzureissen. Zeigt die Nadel jedoch einen Wert über 60 Prozent an, ist der Raum zu feucht und könnte unter Umständen anfangen zu schimmeln.

Morgens, abends und bei Regen lüften
Damit beim Lüften nicht zu viel Hitze in die Wohnung gelangt, bietet es sich an, das morgens, abends und bei kräftigen Regenschauern zu tun. So zieht besonders viel feuchte Frischluft in die Wohnung. Stosslüften ist dabei übrigens deutlich effektiver als das Fenster ewig auf Kipp zu stellen.

Feuchtigkeit aus anderen Räumen nutzen
Beim Kochen und Duschen entsteht in Küche und Bad viel Feuchtigkeit, die unter Umständen in anderen Räumen viel dringender benötigt wird. Nutzt sie! Durch Querlüften entsteht ein Durchzug – die Feuchtigkeit kann so ganz leicht umgeleitet werden.

Andere Möglichkeiten, um Feuchtigkeit ins Schlafzimmer zu bekommen

Grünpflanzen
Der Klassiker: Zyperngras oder Papyrus-Pflanzen ins Schlafzimmer stellen. Die verarbeiten so viel Wasser, dass sie jede Menge feuchten «Dampf» in die Luft abgeben.

Wasserschalen
Gegen Trockenheit helfen übrigens auch Wasserschalen. Stellen wir die verteilt in unserem Zimmer auf, kann das Wasser nachts verdunsten. Aber vorsichtig: In den Gefässen können sich rasch Keime bilden. Also das Wasser immer schön täglich wechseln.

Luftbefeuchter
Inzwischen gibt es auf dem Markt unzählige elektronische Luftbefeuchter zu kaufen. Die messen in regelmässigen Abständen die Luft im Raum und sorgen entsprechend für genügend Feuchtigkeit.

Von Denise Kühn am 10.06.2020
Mehr für dich