1. Home
  2. Body & Health
  3. Food
  4. Good News für Schleckmäuler – Das ist die Geheimwaffe gegen Husten

Good News für Schleckmäuler

Das ist die Geheimwaffe gegen Husten

Diese Süssigkeit hilft bei Liebeskummer und bei schlechter Laune. Neuerdings wissen wir: Sie stillt auch unseren Hustenreiz.

Schokolade

Ein Löffelchen voll … Schoggi?

Getty Images

Ein Reiz, ganz hinten im Hals, der uns zum Husten bringt? Unangenehm. Ob trocken oder … iiih, schleimig, Husten kann schmerzhaft und ganz schön hartnäckig sein. Im Winter einmal erkältet, bringen wir den «Pfnüsel» oft nur schwer wieder weg. Aber jetzt die guten Nachrichten für alle Schleckmäuler: Unsere geliebte Schoggi ist eine Geheimwaffe gegen Husten. 

Je mehr Kakao, desto besser

Ist der fiese Reiz da, bekämpfen wir den normalerweise mit Hustensaft. Ein, zwei, drei Löffel am Tag. Das hilft zwar, schaufelt aber auch Codein in unseren Körper. Ein Opioid, das müde und schläfrig macht und Nebenwirkungen wie Verstopfung und Übelkeit auslösen, sogar süchtig machen kann. 

Dieses Risiko besteht bei Schoggi zum Glück nicht. Forscher des Imperial College in London sowie der Universität Hull haben herausgefunden, dass Kakaobohnen den Wirkstoff Theobromin enthalten. Der soll sogar besser wirken als das fragwürdige Codein. Theobromin ist nämlich schön klebrig und legt sich wie ein schützender Film auf die Nervenenden im Hals und blockiert so deren Aktivität – der Hustenreiz bleibt aus. Laut der Studie soll bereits nach zwei Tagen eine deutliche Verbesserung zu spüren sein. Gut zu wissen: Es gilt, je dunkler, desto mehr Theobromin. Also bitte mindestens Zartbitter-Schoggi aus dem Regal nehmen.

Achtung: Kakao lindert die Symptome, bekämpft die Krankheit aber nicht. Bleibt der Husten hartnäckig, sollte man unbedingt einen Arzt aufsuchen. 

Von Pauline Broccard am 28.02.2019