1. Home
  2. Family
  3. Alltag
  4. Begriffe erklärt: BLW, Giraffensprache, Mental Load, Hypnobirthing, Attachment Partenting

5 Begriffe, die ihr kennen solltet

Achtung, achtung! So sprechen moderne Eltern

Erziehung und Elternsein wandeln sich im Laufe der Zeit. Und mit beidem auch die Sprache. Wir erklären fünf Begriffe, die Mütter und Väter heute begleiten. Kurz, knapp und mit Lesetipps für alle, die mehr wissen wollen.

Placeholder

Gewaltfreie Kommunikation zwischen Eltern und Kind hat heute einen tierisch lustigen Namen.

Getty Images

Giraffensprache

Die Giraffe hat mit ihrem langen Hals den Überblick. Und sie hat ein grosses Herz. Deswegen ist sie die Namens­geberin für die Giraffensprache – einem Fachbegriff für gewaltfreie Kommu­nikation. Das Giraffen-Sinnbild versucht zu vermitteln, dass man statt mit Drohen und Schimpfen (Wolfssprache) mit wertschät­zenden, aber nicht wertenden Formulierungen ans Ziel kommt. Buchtipp: «Respektvoll miteinander sprechen – Konflikten vorbeugen» (ISBN 978-3-8346-2477-2).

BLW

Die Abkürzung steht für ­«Baby-led Weaning», zu deutsch auch «Baby­geführtes Abstillen». Das Kind steuert den Wechsel von Milch zu fester Nahrung selber und lässt den Brei aus. ­Lektüre: «Baby-led Weaning – das Grundlagenbuch» (ISBN 978-3-466-34590-8).

Mental Load

Ein Begriff, den viele aus der Theorie kennen, die meisten Mütter aus der Praxis. Er steht für die «mentale Last», immer für alle an alles denken zu müssen. Unsichtbare Arbeit ist in Familien nach wie vor meist Mamasache. Buchtipp: Der feministische Comic «The Mental Load» (ISBN 978-1-60980-918-8).

Mehr für dich

Hypnobirthing

Unter einer Form der Selbsthypnose finden Frauen einen natürlichen Weg, Geburtsschmerzen besser zu ertragen und die Geburt bewusst und entspannt zu erleben. Manche Mütter können sie so sogar geniessen. In den vergangenen Jahren ist die Methode zum Trend geworden. www.hypnobirthing.ch

Attachment Parenting

«Attachment Parenting» steht für bindungsorientiertes Elternsein. Diese Erziehung ist auf Nähe und Bedürfnisorientiertheit ausgerichtet. Kritiker meinen, sie werfe Mütter in alte Rollen zurück, auch da sie Langzeitstillen propagiert. Lektüre: «Artgerecht — das andere Babybuch» (ISBN 978-3-466-34605-9).

Von Sylvie Kempa am 15.12.2019
Mehr für dich