1. Home
  2. Family
  3. Alltag
  4. Hausmittel in der Erkältungszeit: So beugt ihr Schnupfen vor

Das Immunsystem sagt: Danke!

Darum sollten wir viel kuscheln und raus bei schlechtem Wetter

Hausmittel gegen Schnupfen gibt es viele. Doch was kann man tun, damit man sich in der kalten Jahreszeit gar nicht erst erkältet? Hier unsere fünf familientauglichen Tipps zur Vorbeugung.

Mama kuschelt mit Kind im Regen

Unser gratis 2-in-1-Tipp fürs Immunsystem: Kuscheln im Regenwetter.

Getty Images/Johner RF

1. Hände waschen: Gründlich und regelmässig

Falls es je ein Post-Corona-Zeitalter geben wird, so sollten wir diese kleine, liebgewonnene Tradition beibehalten: Häufiges und gründliches Händewaschen ist laut Weltgesundheitsorganisation eine der effektivsten Massnahmen zum Schutz gegen Infektionskrankheiten. Denn Schnupfen- und Husten-Erreger werden viel häufiger durch Schmier-Übertragung verteilt als beim Niesen oder Küssen. Doch: Wie oft Händewaschen ist oft genug? Am besten hält man sich an folgende Liste:

  • Immer beim Nachhausekommen
  • Nach dem Toilettengang
  • Nach dem Schneuzen
  • Vor Mahlzeiten und Zwischenmahlzeiten (auch vor der Zubereitung von Mahlzeiten, falls die Kinder in der Küche helfen dürfen)
Mehr für dich

2. Nasenpflege im Winter

Draussen ist es eisig kalt, drinnen strapaziert die trockene Heizungsluft unsere Schleimhäute. Im Winter ist deswegen eine vorbeugende Nasenpflege enorm effektiv, wenn wir einem Schnupfen vorbeugen wollen. Denn die Nase reinigt sich (wie die Ohren auch) im Idealfall selber. Trocknen die Nasenschleimhäute jedoch aus, ist diese Reinigungsfunktion gestört und Erkältungsviren haben freie Bahn, sich auszubreiten. Mit diesen Tipps haltet ihr eure Nasenschleimhaut topfit, feucht und gesund:

  • Viel trinken
  • Achtung: Abschwellende Nasensprays nur akut und kurzzeitig verwenden, über einen längeren Zeitraum trocknen sie die Schleimhäute aus. Besser sind Meerwassersprays ohne abschwellende Inhalte.
  • Bei Bedarf: Pflegende Augen- und Nasencreme zum Schutz der Schleimhäute auftragen

3. Raus an die Frischluft

Sich bei kaltem und garstigem Wetter drinnen zu verkriechen, mag verlockend klingen. Doch ein Spaziergang an der frischen Luft stärkt bei jedem Wetter das Immunsystem. Täglich draussen zu sein, wirkt doppelt gegen Erkältungen:

  • Das Immunsystem wird trainiert, wenn man sich täglich mindestens eine Stunde draussen aufhält. Denn so lernt der Körper neue Keime kennen und kann seinen Eigenschutz stetig auf dem neuesten Stand behalten.
  • Man bewegt sich draussen mehr als drinnen, was sich nicht nur positiv auf die körperliche Fitness auswirkt, sondern gleichzeitig auch die Abwehrkräfte in Schuss hält. Denn eine angemessene körperliche belastung aktiviert die Abwehrzellen

4. Die Darmflora nicht aus den Augen verlieren

Ein gesunder Darm hält uns fit gegen Erkältungen, denn er ist das grösste Immun-Organ des menschlichen Körpers. 80 Prozent der immunaktiven Zellen, die den Körper vor Keimen, Viren und Bakterien schützen, befinden sich laut Präventionsmediziner und Buchautor Thomas Kurscheid im darmassoziierten Gewebe. Ausserdem bilden die guten Bakterien und Keime im Darm, die sogenannte Darmflora, welche das Immunsystem mit Vitaminen und Nährstoffen unterstützen. Die Darmflora lässt sich durch eine ausgewogene und abwechslungsweise Ernährung gesund halten und allenfalls durch die Gabe von natürlichen Präparaten aufbauen. Dazu lassen sich Eltern am besten medizinisch beraten.

5. Stress vermeiden

Stress macht uns anfälliger für Krankheitserreger. Das ist bereits bei Kindern so. Deswegen sollten Eltern darauf achten, dass ihre Kleinen im Alltag genügend unverplante Zeit fürs freie Spiel finden, ihre sozialen Kontakte pflegen dürfen, viel Kuscheln können und genügend schlafen.

Was, wenns uns doch erwischt?

Keine Sorge, dass sich Kinder erkälten, ist völlig normal. Sie müssen sogar mehrere Infekte pro Jahr durchmachen, um ihr Immunsystem gut aufzubauen. Um im Falle einer Infektion die Symptome von verstopfter Nase bis hin zu Fieber zu lindern, findet ihr hier die besten Hausmittel für erkältete Kinder:

Von KMY am 9. November 2021 - 12:44 Uhr
Mehr für dich
© 2021 Schweizer Illustrierte
© 2021 Schweizer Illustrierte
Logo von Ringier Axel Springer