1. Home
  2. Family
  3. Familien-Geschichten
  4. David Hasselhoff hat Angst, weiteren Nachwuchs zu bekommen

Nachvollziehbar oder daneben?

David Hasselhoffs Angst vor weiterem Nachwuchs

Seit einem Jahr ist David Hasselhoff mit seiner Hayley verheiratet. Dass sie verliebt sind, sieht man ihnen an. Aber auch in dieser Beziehung ist nicht alles Gold, was glänzt. Beim Thema Kinderwunsch sind sich die beiden uneins.

BERLIN, GERMANY - MAY 30: US actor David Hasselhoff and his partner Hayley Roberts attend the 'Baywatch' Photo Call in Berlin on May 30, 2017 in Berlin, Germany. (Photo by Isa Foltin/WireImage)

Verliebt, verlobt, verheiratet: David Hasselhoff und seine Hayley.

Getty Images

Ob er den Frieden gefunden hat, wissen wir nicht. Aber mit Ehefrau Nummer drei hat es auf jeden Fall geklappt: TV-Legende David Hasselhoff, 66, ist seit einem Jahr mit seiner Hayley, 39, verheiratet. Wie es so ist, 27 Jahre Altersunterschied zu haben und was die beiden über ihren Start ins Eheleben denken, haben sie in Hamburg dem Magazin «Bunte» verraten. 

Umarmen statt kämpfen

«Ich liebe sie aufrichtig», antwortet der «Looking for Freedom»-Sänger auf die Frage, was das Highlight des ersten Jahres als verheiratetes Paar sei. Sie spinne zwar manchmal ein bisschen herum, aber das sei egal. Sich gegenseitig umarmen, anstatt zu kämpfen – dies sei es, was die Welt brauche. 

Auf das Thema Kinder angesprochen wird es zwischen den beiden Turteltauben, die im Juli 2018 im italienischen Puglia geheiratet haben, hingegen hitzig. Während das Thema für das Model nicht vom Tisch ist, möchte «The Hoff» lieber keine weiteren Kinder. Aus seiner Ehe mit Pamela Bach,55, hat er bereits die Töchter Hayley, 26, und Taylor-Ann, 29.

UNIVERSAL CITY, CA - MARCH 27:  David Hasselhoff (C) and his daughters Taylor Ann Hasselhoff (L) and Hayley Hasselhoff (R) at the premiere of Universal Pictures and Illumination Entertainment's "HOP" at CityWalk on March 27, 2011 in Universal City, California.  (Photo by Kevin Winter/Getty Images)

Stolzer Vater: David Hasselhoff mit seinen Töchtern Taylor-Ann (links) und Hayley.

Getty Images

«Ich bin zerrissen»

«Ich weiss, dass ich Hayley verliere, wenn wir ein Kind bekommen», ist er sich sicher. «Denn dann ist sie mit dem Baby 24 Stunden beschäftigt, und vielleicht bekomme ich mal eine Minute davon ab.» So ist das also, der Mann im Haus befürchtet, dass seine Frau keine Zeit mehr für ihn hat, sollten sie Eltern werden.

Hayley Hasselhoffs Antwort: «Ich bin etwas zerrissen. Jetzt gleich will ich kein Kind, aber das möchte ich in fünf Jahren nicht bedauern müssen, wenn ich älter bin.» Für die gebürtige Waliserin wäre es das erste Kind.

 

Offener Umgang mit dem Thema

Das Paar geht offen mit dem Thema um: «Wir reden seit zwei Jahren darüber», sagt er. «Wenn ein Mann eine wunderschöne, junge Frau heiratet, dann will sie irgendwann ein Baby.»

Doch ganz so abschliessend, wie es zunächst tönt, scheint das Thema für David Hasselhoff aber nicht zu sein: «Wenn Hayley doch ein Kind bekommen sollte, werde ich der beste Vater der Welt sein.»

Von Edita Dizdar am 15. Juli 2019