1. Home
  2. Family
  3. Familien-Geschichten
  4. Prinz George, Prinzessin Charlotte und Prinz Louis: Diese drei Geburtstags-Traditionen sind Herzogin Kate heilig

So feiern die Cambridge-Prinzen

Diese drei Geburtstags-Traditionen sind Herzogin Kate heilig

Der Geburtstag ist ein ganz besonderer Tag. Fast alle Familien pflegen kleine Rituale und Traditionen, auf die sie nie verzichten möchten. Herzogin Catherine und Prinz William sind da nicht anders.

WINDERMERE, ENGLAND - SEPTEMBER 21: Catherine, Duchess of Cambridge on a boat trip on Lake Windermere speaking with two of the "Windermere Children", a group of 300 child Holocaust survivors who came to stay in the Lake District in 1945 for a period of recuperation following what they experienced in concentration camps and ghettos of Nazi Occupied Europe, on September 21, 2021 in Low Wray, England. (Photo by Chris Jackson/Getty Images)

Frohnatur Herzgoin Catherine liebt es, für ihre Kinder schöne Kindheits-Erinnerungen zu generieren.

Getty Images

Während normale Kids am Geburtstag zu Prinzen und Prinzesssinnen werden, feiern echte Prinzen und Prinzessinnen diesen Tag erstaunlich normal. Zumindst die drei Cambridge-Kinder, Prinz George, 8, Prinzessin Charlotte, 6, und Prinz Louis, 3. Sie dürfen ihren Ehrentag jedes Jahr mit herzigen Geburtstagstraditionen begehen, die relativ wenig mit ihrem royalen Status zu tun haben.

Mehr für dich

Diese drei Geburtstagsrituale pflegen Herzogin Catherine, 39, und Prinz William, 39, mit ihren Kindern.

1. Kates Katastrophen-Kuchen

Die Cambridge-Familie mag mit einer Armada von Köchen gesegnet sein. Doch wenn es um den Geburtstagskuchen für eines ihrer Kinder geht, nimmt die Herzogin selbst den Rührbesen in die Hand.

Catherine ist eine begnadete Hobby-Bäckerin. «Ich mache den Kuchen gerne selber. Es ist fast schon eine Tradition, dass ich bis Mitternacht in der Küche stehe, mit lächerlichen Mengen an Kuchenteig und Glasur, und viel zu viel von allem mache. Aber ich liebe es!» Und auch wenn die Kuchen vielleicht nicht ganz so aus dem Ei gepellt aussehen, wie eine Konditoren-Kreation, so steckt doch als Hauptzutat Liebe drin – mehr braucht kein Mensch, royaler Status hin oder her.

2. Gottis unmögliche Geschenke

Es ist immer rührend, wenn Familien über Generationen hinweg ihre kleinen Rituale weitergeben. Eine Tradition, mit der Prinzessin Diana angefangen hat, hielt sich bis zu Prinz George: Zum Geburtstag gibts ein völlig unsinniges Spielzeug. 

Julia Samuel, Georges Patentante, hat selbst als Kind von Diana ebensolche Geschenke zum Geburtstag erhalten. Indem sie dieses Ritual für ihren Prinz George wiederholt, versucht sie, das Andenken an dessen Grossmutter am Leben zu erhalten. «Ich versuche, für George so zu sein, wie Diana zu uns war. Sie schenkte uns immer unmögliche Spielsachen, die viel Lärm machen und viel zu tun geben. William muss Tage damit verbringen, das Geschenk zusammenzubauen und wenn es fertig ist, machen es schreckliche Tuut-Geräusche und blinkt wie wahnsinnig.»

3. Geteilte Freude ist doppelte Freude

Während die Öffentlichkeit von den erstgenannten Geburtstagstraditionen jeweils nichts mitkriegt, darf man sich dafür über die dritte besonders freuen: die britischen Royals lieben es, einander öffentlich zum Geburtstag zu gratulieren. Auf Instagram teilen sie süsse Kinderbilder und hauen ihre Gefühle in die Tasten, verraten interne Spitznamen und feiern sich gegenseitig ab.

Herzogin Catherine und Prinz William teilen auch die Freude an ihren Kindern mit ihren Fans. Sie veröffentlichen zu jedem Kindergeburtstag ein von der Herzogin geknipstes Porträt. Hier erfahrt ihr alles über die letzten drei Geburtstagsporträts der Cambridge-Kinder:

Laut Palastinsidern hat Herzogin Kate ihrem Sohn zum 8. Geburtstag eine Fussball-Motivtorte gebacken. Auf seinem Gabentisch lagen ein Naturforscher-Set und eine coole Uhr.

Alle weiteren Schnappschüsse von Prinzessin Charlotte findet ihr hier.

Spannend ist, dass jedes veröffentlichte Porträt der Royal-Kids auch ein bisschen etwas über deren Leben verrät. Hier erfahrt ihr alles, was man aus den Fotos von Prinz Louis herauslesen kann.

Von KMY am 29.09.2021
Mehr für dich
© 2021 Schweizer Illustrierte
© 2021 Schweizer Illustrierte
Logo von Ringier Axel Springer