1. Home
  2. Family
  3. Familien-Geschichten
  4. Damit schockierte sie Ashton Kutcher: Mila Kunis verrät ihren gröbsten Erziehungsfehler

Damit schockierte sie Ashton Kutcher

Mila Kunis verrät ihren gröbsten Erziehungsfehler

Auch Stars sind in Sachen Erziehung keine Profis. Schauspielerin Mila Kunis etwa offenbarte, dass ihr kürzlich ein Ratschlag an ihre Tochter rausrutschte, mit dem ihr Mann Ashton Kutcher alles andere als einverstanden war. Und auch sie bezeichnet ihre Aussage rückblickend als Fehler.

Mila Kunis

Mila Kunis riet ihrer Tochter, sich körperlich zu wehren.

Getty Images

Geht es um ihre Familie, ist Mila Kunis, 38, stets erfrischend ehrlich und ziemlich locker. So verriet die Schauspielerin kürzlich, dass sie ihre Kinder erst badet, «wenn man den Schmutz sieht». Warum sie und Ehemann Ashton Kutcher, 43, die Familienplanung nach dem zweiten Kind abgeschlossen haben, erklärte Mila damit, dass sie es nur fair finde, wenn die Anzahl Kids und Erwachsene in der Familie ausgeglichen ist – also die Kinder nicht in der Überzahl sind. Und als sie und Ashton gemeinsam in einem Werbespot mitspielten, begründete Mila das scherzhaft damit, dass sie schlicht «eine Pause von den Kindern» gebraucht hätten.

Mehr für dich

Nun offenbarte Mila eine weitere Anekdote aus dem Hause Kunis-Kutcher, die sie im Nachhinein als «Erziehungs-Fail» bezeichnet. In der Webserie «Mom Confessions» von Talkmasterin Ellen DeGeneres, 63, erzählte Mila Kunis, dass sie ihrer Tochter geraten hat, sich körperlich gegen ein anderes Kind zu wehren.

 

Passiert sei das, als die 7-jährige Wyatt einst von der Schule nach Hause kam und erzählte, dass sie geschubst wurde. Instinktiv habe Mila gefragt: «Hast du zurückgeschubst?» Die Kleine sei fassungslos gewesen und habe entsetzt mit «Nein!» geantwortet.

«Schubs das nächste Mal zurück»

Mila habe Wyatt daraufhin geraten, sich künftig zu wehren: «Ich meinte: Schubs sie das nächste Mal zurück und sag: ‹Nein, danke!› Und geh weg.» Zur Sicherheit habe sie ihrer Tochter noch gesagt, sie solle das andere Kind aber nicht von einer Leiter, einer Schaukel oder der Rutsche schubsen, sondern nur dann, wenn sie sich auf dem Boden gegenüberstehen.

Für Ehemann Ashton war das trotzdem zu viel des Guten: Er habe Mila entgeistert angeschaut, den Kopf geschüttelt und laut «Nein!» gerufen. Diese Reaktion hat Mila schliesslich zum Nachdenken gebracht. Gegenüber Ellen meinte sie nämlich: «Ich würde sagen, dass das mein grösster Erziehungsfehler war.»

Von fei am 25. Oktober 2021 - 17:03 Uhr
Mehr für dich