1. Home
  2. Family
  3. Familien-Geschichten
  4. Scherze auf Papas Kosten: Sein kleiner Sohn zahlt George Clooney alles heim

Scherze auf Papas Kosten

Sein kleiner Sohn zahlt George Clooney alles heim

George Clooney erschreckt seine Kinder gern als Samichlaus und seine Frau mit Nutella-Windeln. Doch jetzt kommt alles zurück: Denn wie Amal Clooney in einem Interview sagt, ist ihr fünfjähriger Sohn jetzt schon so ein Scherzkeks wie der Papa.

Teilen

Merken

Kommentare

Artikel teilen

George Clooney 2022

Vom Täter zum Opfer: George Clooneys fünfjähriger Sohn Alexander macht gerne Scherze auf Papas Kosten.

WireImage

Egal wo, wenn George Clooney (61) aufkreuzt, gehen die Scheinwerfer an und die Welt liegt ihm zu Füssen. Ausser zu Hause. Dort scheint es der Film-Ikone nicht besser zu ergehen wie anderen Superstars. Die kleinen Töchter von Dwayne The Rock Johnson etwa interessieren sich nicht die Bohne für dessen gestählte Muskeln, und der ehemalige amerikanische Präsident Barack Obama erzählte, er sei zu Hause die Hauptzielscheibe für Witze, zum Beispiel wegen seiner abstehenden Ohren. 

Ähnliches erzählen nun George Clooney und seine Frau Amal (44) in der amerikanischen TV-Show «CBS Mornings». Seine Frau habe ihm sein Leben vermasselt, scherzt er. «Es war alles so einfach, und jetzt schwirren immer diese Zwillinge um mich herum.» Und dann erzählt er von einem «schweren Fehler», den sie in deren Erziehung gemacht hätten: «Wir brachten ihnen Italienisch bei, sprechen es aber selber nicht», sagt er. «Wir bewaffneten sie also mit einer Sprache, mit der sie uns beleidigen können, ohne dass wir es merken.»

Auch Französisch würden Ella und Alexander (5) mittlerweile sprechen. Und als sein Sohn ihm sagte, Batman sei sein Lieblings-Superheld, antwortete er ihm (leicht triumphierend), er habe Batman mal gespielt. Alexander habe dazu nur gemeint: «Ja, aber jetzt nicht mehr», erzählt Clooney, und fügt lachend an: «Wenn er nur wüsste, wie wahr das ist.»

 

Weiter erzählt Amal Clooney in der TV-Show, ihr Sohn sei ein richtiger Lausbub geworden. Von wem er das hat? Natürlich vom Papa, dieser ist ja für seinen Humor und seine «speziellen» Erziehungsmethoden bekannt. «George brachte ihm alles bei, jetzt schlägt Alexander mit denselben Streichen zurück.»

Zudem verrät Amal Clooney in dem Gespräch in CBS Mornings, wie Alexander und seine Zwillingsschwester Ella Papas Filmpartnerin Julia Roberts (54) nennen. Mit ihr und ihrer Familie verbrachten die Clooneys während den Dreharbeiten für den aktuellen Kinofilm «Ticket ins Paradies» viel Zeit. Für uns ist Julia Roberts eine Ikone. «Für Ella und Alexander ist sie schlicht ‹Tante Juju›», erzählt Amal Clooney.

Von am 29. September 2022 - 16:18 Uhr