1. Home
  2. Family
  3. Familien-Geschichten
  4. Die Lieblingsrezepte von Prinz William und Herzogin Kate zum Nachkochen

Rezepte für royale Leibspeisen

So bekocht ihr eure Familie wie Herzogin Kate und Prinz William

Lust auf ein royales Dinner? Nichts leichter als das. Herzogin Catherine und Prinz William haben glücklicherweise die Rezepte für ihre liebsten Familiengerichte geteilt. Wir verraten euch, wie Pizzateig à la Kate geht und welche Zutaten nach Prinz William in eine Bolognese-Sauce gehören.

Herzogin Catherine schaut Prinz William an

Liebe geht durch den Magen: Offenbar hat William seine Kate bereits als Student mit Selbstgekochtem begeistert.

Getty Images

Prinz William (40) und Herzogin Catherine (40) liegt die gesunde Entwicklung ihrer drei Kinder, Prinz George (9), Prinzessin Charlotte (7) und Prinz Louis (4) am Herzen. Da gehört eine ausgewogene Ernährung dazu. Diese ist dem royalen Elternpaar so wichtig, dass es das Protokoll über den Haufen wirft und die Kinder oftmals selbst bekocht – oder sogar mit ihnen gemeinsam in der Küche steht.

Worüber sich die Queen auch schon enerviert haben soll. Ein Palast-Insider liess sich in den britischen Medien zitieren. Die Königin sei schockiert und fassungslos darüber, wie viel Zeit ihr Enkel und seine bürgerliche Gemahlin mit den Kindern in der Küche verbringe. Dieser Raum ist für die Queen ganz klar ein Arbeitsplatz des Küchenpersonals und kein Wohnzimmer. «Für Ihre Majestät ist die Küche, egal wie grandios sie sein mag, einfach kein akzeptabler Treffpunkt für den zukünftigen König von Grossbritannien.»

Mehr für dich
 
 
 
 

Davon lassen sich Kate und William aber nicht beirren. Sie kochen fröhlich weiter und fügen jedem Gericht eine ganz besondere Zutat bei: Liebe. Sie ist es, die ausmacht, dass uns Gerichte aus unserer Kindheit am allerbesten schmecken. Und wenn wir dabei auf eine in königlichen Kreisen erprobte Zutatenliste zurückgreifen können, umso besser. Deswegen verraten wir euch, nach welchen Rezepten Kate und William ihre Leibspeisen für ihre Kinder zubereiten.

Das ist Kates liebstes Rezept für Pizzateig

Kate liebt es, mit ihren Kindern Pizzateig herzustellen. Frische Pizza entsteht in der Cuisine Cambridge nach einem Rezept, das als bestes Pizzateigrezept Grossbritanniens gilt. Erfunden hat es TV-Köchin Mary Berry (86). Und so gehts:

Die Zutatenliste ist kurz:

  • 250 g Weissmehl (plus ein wenig mehr zum Bestäuben)
  • 1 TL Trockenhefe
  • 1 EL Olivenöl
  • 1 kleine Knoblauchzehe (durch die Knoblauchpresse gedrückt)
  • 0.5 Teelöffel Salz
  • 150 ml lauwarmes Wasser
  • 1 Teelöffelchen Liebe

Entsprechend simpel gestaltet sich auch die Zubereitung des Teigs: Alle Zutaten in eine Schüssel Geben und vermischen, bis ein weicher Teig entsteht, den man in Ruhe aufgehen lassen kann. Danach Pizza zubereiten wie es beliebt und anschliessend speisen wie die kleine und grosse Prinzen und Prinzessinnen.

Das ist Prinz Williams Spaghetti-Bolo-Rezept

Als Kate und William sich vor 20 Jahren kennelernten, versuchte der Prinz, seine bürgerliche Herzdame mit seinen Kochkünsten zu überzeugen. Wie Herzogin Catherine einst in einem Interview verriet, waren es seine Spaghetti Bolognese, die sie am meisten beeindruckten. So nachhaltig, dass das Rezept heute noch eines der Lieblingsgerichte der Familie Cambridge ist. Zum Glück kann man es ganz einfach nachkochen, denn Prinz William hat es vor zwei Jahren den Autoren des Promi-Kochbuchs «A Taste Of Home» verraten. Und so gehts:

Wie man Spaghetti zubereitet, wisst ihr bestimmt. Sonst wird euch unter diesem Link geholfen. Für die Sauce braucht ihr folgende Zutaten:

  • 1 Esslöffel Olivenöl
  • 30 Gramm Butter
  • 1 grosse Zwiebel, fein gehackt
  • 1 Rüebli, gewaschen und gehackt
  • 2 Stangen Staudensellerie, gehackt
  • 350 Gramm Rindshackfleisch
  • 250 ml Weisswein
  • 120 ml Milch
  • 1 Prise gemahlene Muskatnuss
  • 400 Gramm italienische gehackte Tomaten (aus der Dose)
  • 1 Teelöffel passierte Tomaten

Die Zubereitung ist etwas komplizierter als bei Kates Pizzateig, aber ebenfalls noch auf einer niedrigen Schwierigkeitsstufe:

  • Öl und Butter in einem grossen Topf erhitzen
  • Zwiebel darin andünsten
  • Dann Rüebli und Sellerie zugeben und einige Minuten unter Rühren köcheln lassen
  • Das Hackfleisch mit einer Gabel zerbröseln und unter Rühren in die Pfanne geben, um alles zu vermischen. Das Fleisch so lange braten, bis es nicht mehr rosa, aber nicht ganz braun ist.
  • Mit Wein ablöschen und warten, bis die Flüssigkeit verdampft ist. Erst dann die Hitze herunterdrehen.
  • Milch und Muskatnuss einrühren und bei mittlerer Hitze kochen, bis die Milch ebenfalls verdampft ist
  • Die Tomaten hinzugeben, und umrühren. Dann mit Salz und Pfeffer abschmecken. Bei niedriger Hitze unbedeckt etwa drei Stunden lang köcheln lassen.

Die Sauce kann beim Servieren mit der Pasta auch noch verfeinert werden, etwa mit Parmesan, Petersilie oder Pfeffer.

Von KMY am 29. Juni 2022 - 17:09 Uhr
Mehr für dich