1. Home
  2. Family
  3. Familien-Geschichten
  4. Herzogin Kate, Prinz William, Fürst Albert und Co: So normal erziehen die Royals

Familienbett, gemeinsame Mahlzeiten, Kommunikation

So normal erziehen die Royal-Eltern ihre Sprösslinge

Protokoll und Disziplin waren gestern. Die neue Eltern-Generation im europäischen Hochadel erzieht mit Liebe, Respekt und coolen Tricks.

Kronprinz Haakon, Prinzessin Ingrid Alexandra, Kronprinzessin Mette-Marit

Haakon und Mette-Marit von Norwegen mit ihrer Tochter, Ingrid Alexandra, die eines Tages Königin sein wird.

Danapress

Dänemark: Ein Hoch auf den Familientisch

Kronprinz Frederik von Dänemark, 52, empfand seine Kindheit als lieblos. Als Vater von vier Kindern will er es besser machen: Familienzeit ist ihm und Gattin Mary, 49, das Wichtigste. Gemeinsame Mahlzeiten (ohne Smartphones!) sind heilig. «Kinder brauchen ein liebevolles Zuhause, einen sicheren Hafen.»

Monaco: Kinder und Hunde im Familienbett

Wer hätte das gedacht? Der oft unterkühlt wirkende Fürst Albert, 62, und seine Ehefrau Charlène, 43, von Monaco setzen aufs Familienbett mit ihren Zwillingen Jacques und Gabriella, 6. «Sie lieben es, zu uns ins Bett zu kriechen, was ganz schön eng werden kann, besonders mit unseren beiden Hunden», sagt die Fürstin.

Mehr für dich

Grossbritannien: Chat-Sofa statt Time-out

In Grossbritannien revolutionieren Herzogin Kate, 39, und Prinz William, 38, das Time-out. Wenn George, 7, Charlotte, 5, und Louis, 2, unartig sind, schicken sie die Kinder nicht zum Nachdenken ins Zimmer, sondern setzen sich mit ihnen aufs Sofa, um die Situation zu besprechen. So lernen die drei, Konflikte konstruktiv auszutragen, und fühlen sich in emotionalen Situationen nicht im Stich gelassen, sondern ernst genommen.

Norwegen: Das Recht auf individuelle Entwicklung

Das norwegische Kronprinzenpaar Haakon, 47, und Mette-Marit, 47, lebt in einer Patchwork-Situation mit drei Kindern. Diese sollen so normal und frei wie möglich aufwachsen: «Es ist wichtig, dass Kinder Raum bekommen, um sich selbst zu sein. Kinder sind verschieden – man kann sie nicht alle gleich behandeln.»

Schweden: Zucker gibts rationiert

Es ist eine schwedische Tradition, an die sich auch das Königshaus hält: Süssigkeiten gibts nur samstags. Die Woche durch snacken Prinz Oscar, 4, und Prinzessin Estelle, 8, Tomatenstücke und Gurkenscheiben, die Ihnen ihr Papa Prinz Daniel, 47, der ehemalige Fitnesstrainer, auftischt. Er meint: «Man kann alles essen, aber nicht die ganze Zeit.»

Von KMY am 18. Februar 2021 - 07:09 Uhr
Mehr für dich
© 2021 Schweizer Illustrierte
© 2021 Schweizer Illustrierte
Logo von Ringier Axel Springer