1. Home
  2. Family
  3. So bringen Kinder ihre prominenten Eltern auf die Palme

Ins Zimmer platzen, Essen werfen, das ewig gleiche Kinderlied

So bringen Kinder ihre prominenten Eltern auf die Palme

Es ist einfach so: Kinder können manchmal echt nervig sein. Die Sprösslinge der Stars sind da keine Ausnahme. So erzählt Popstar Katy Perry in einem Interview, dass Töchterchen Daisy langsam anfängt, ihre Grenzen zu testen. Und ihre Berufskollegin Pink findet es nicht so witzig, dass ihre Tochter Willow ins Bad platzt, wenn sie duscht.

 Pink, Willow Hart and Jameson Hart L-R arrive for the 52nd Annual Country Music Association Awards at Bridgestone Arena in Nashville, Tennessee Wednesday, November 13, 2019. PUBLICATIONxINxGERxSUIxAUTxHUNxONLY NAP2019111306 JOHNxANGELILLO

So brav, wie Willow hier neben ihrer Mutter Pink steht, ist sie zu Hause nicht. Sie belauscht ihre Mama gern mal bei Selbstgesprächen unter der Dusche.

imago images/UPI Photo

«Die Mutterschaft überfordert mich ständig», gesteht Sängerin Pink (42) in einem aktuellen Interview mit dem US-Magazin «People». Was sie besonders nervt: dass ihre Kinder Willow (10) und Jameson (5) ständig in jedes Zimmer platzen. So sei kürzlich unter der Dusche gestanden und habe laute Selbstgespräche geführt, als sie merkte, dass ihre Tochter im Türrahmen stand und zuhörte. «Ich habe versucht, ihr zu erklären, dass es keine Einladung zu einem Familientreffen ist, wenn ich ins Badezimmer gehe!» Oftmals sieht der Popstar nur noch eine Rückzugsmöglichkeit, wenn er mal allein sein will: «Ich verstecke mich im Kleiderschrank!»

Mehr für dich
 
 
 
 
Essen schmeissen und ständig das gleiche Kinderlied

Auch Pinks Berufskollegin Katy Perry (37) lernt gerade die weniger erhellenden Seiten der Mutterschaft kennen. Töchterchen Daisy (1) beginnt, ihre Grenzen zu testen. «Ich glaube, sie könnte jedes Spielzeug der Welt besitzen, sie würde immer noch lieber an den Steckdosen rumspielen», erzählt sie in der aktuellen Episode der Talkshow «Live with Kelly and Ryan». Ausserdem liebe die Kleine es, ihr Essen den Hunden auf den Boden hinzuschmeissen.

Auch andere Prominenten-Kids haben Angewohnheiten, die ihre Eltern zur Weissglut treiben. Hollywoodstar Ryan Reynolds (45) kriegt die Krise, wenn er das Kinderlied «Baby Shark» hört. Der Grund: seine jüngste Tochter Betty (1). «Sie ist davon besessen. Sie singt es den ganzen Tag. Jeden Tag», schreibt er auf Instagram. Seine Lösung, der Kleinen zur Abschreckung den Hai-Horrorstreifen «The Shallows» mit ihrer Mama Blake Lively (34) zu zeigen, ist wohl nicht ganz ernst gemeint.

Streitpunkt Ordnung und Soziale Medien

Dreifach-Mama Reese Whiterspoon (45) ärgert sich über den nicht vorhandenen Ordnungssinn ihrer Kinder: «Ich habe das Gefühl, ich sage ihnen ständig, sie sollen aufräumen!» Auch wenn es Ava (22), Deacon (18) und Tennessee (9) an Anstand mangeln lassen, kennt ihre Mutter keinen Spass: «Man sagt danke, bitte und nennt Erwachsene, die man nicht kennt, nicht beim Vornamen.» Das sei vielleicht altmodisch und in Los Angeles, wo die Familie wohnt, nicht «in». «Aber ich komme aus Nashville, und dort macht man das so.» Der «Legally Blonde»-Star findet, dass man dann auch mal laut werden darf: «Wer nie mit seinen Kindern schimpft, verbringt zu wenig Zeit mit ihnen.»

Übrigens: Tipps, wie ihr es vermeiden könnt, in nervtötenden Situationen aus der Haut zu fahren, findet ihr auf unserem Notfallblatt für gestresste Eltern.

Kourtney Kardashian macht kurzen Prozess

Nicht lange diskutiert wird im Haus von Kourtney Kardashian (42). Das erfuhr der älteste Sohn Mason (11), als er sich ohne Einverständnis seiner Mutter einen Instagram-Account zulegte. Der Reality-Star hatte dafür nur einen Satz übrig: «Geht gar nicht!» und löschte das Konto eigenhändig.

Von SC am 27. Februar 2022 - 16:49 Uhr
Mehr für dich