GaultMillau Chef Firas und seine Mezze

«Sharq», Bürgenstock NW Dank dem «Bürgenstock» gibt es jetzt auch in der Deutschschweiz ein erstklassiges Libanon-Restaurant. Fattoush, Sambousek & Fattayer mit Traumsicht über den Vierwaldstättersee. 
Chef Firas und seine Mezze
© Marcus Gyger

Schöne Aussichten! Er weiss, was den Gästen schmeckt: Chefkoch Firas El-Borji. 

Chef Firas El-Borji schickt drei rohe Rüebli an den Tisch und einen Zitronenschnitz. So sagt man in Beirut «herzlich willkommen!». Und wie in Beirut soll es auch schmecken in diesem verblüffenden libanesischen Restaurant Sharq auf dem Bürgenstock. Firas ist Koch und Entertainer in einem, er geht von Tisch zu Tisch und ermuntert die Gäste, seine Mezze so zu essen wie zu Hause: mit den Fingern, nicht wie sonst in einem Fünf-Sterne-Resort mit dem silbernen Besteck. Mezze? Chef Firas würde am liebsten ein ganzes Dutzend davon servieren: Hummus, Tabbule, Fattoush, Labneh, Moussaka, Falafel, Kibbeh, Sambousek, Fattayer. Uns imponierte am meisten, was «verpackt» auf den Tisch kam: Die raffiniert gefüllten Teigtaschen und Teigecken. Tipp: Cold und Hot Mezze Plate ordern, zurücklehnen, sich überraschen lassen.
Firas hat zuletzt im «Dolder Grand» in Zürich für die Scheichs gekocht, die meist erst nach Mitternacht so richtig Hunger haben, und ist jetzt erstmals Chef. Mit doppelter Ausbildung: weil seine libanesischen Diplome in der Schweiz nicht akzeptiert sind, schob er im Erwachsenenalter eine zweite Lehre nach, im berühmten «Vorderen Sternen» in Zürich.
Ob er auch noch eine chirurgische Ausbildung hat, wissen wir nicht. Wir wissen nur, dass der «Samaké Traboulsiyeh» tatsächlich zwar ganz, aber ohne eine einzige Gräte serviert wurde. Fira schneidet den Wolfsbarsch der Länge nach mit dem Skalpell auf, entfernt die grosse Gräte und holt mit der Pinzette auch noch die kleinen Dinger raus. So macht man das im Norden Libanons. Reichlich Sumach sorgt für eine raffinierte Schärfe und Frische. Alternative: «Baghali Polo Ba Machine», eine Lammkeule in Tomatensauce. Libanesischen Wein gibts auch dazu. So richtig gut sind allerdings nur die eher teuren.

Bürgenstock Resort
Restaurant Sharq Oriental
6363 Bürgenstock (Obbürgen)
Tel. 041 612 64 04
Sonntag und Montag geschlossen
www.buergenstock.ch

Auch interessant