GaultMillau-Restaurant Im Nest mit Andreas Caminada

Die Eröffnung der Saison? Kult-Koch Andreas Caminada stellt in Bad Ragaz seine «Filiale» vor: «Igniv»! Das ist Romanisch, bedeutet «Nest». Konzept? «Sharing Dishes»! Die Gäste teilen sich die Plättli. 
Chef Silvio Germann (Mitte), Maître Francesco Benvenuto und Andreas Caminada
© Maurice Haas

Drei fürs «Igniv»! Chef Silvio Germann (Mitte) und Maître Francesco Benvenuto sind Statthalter von Andreas Caminada in Bad Ragaz.

Caminada ist ein kluger Mann. Also will er den grenzenlosen Erfolg, den er auf Schloss Schauenstein in Fürstenau GR hat, nicht einfach kopieren. Im «Igniv» dürfen es auch ein paar Punkte und Sterne weniger sein. Das Konzept ist vielversprechend: «Sharing Dishes». Angeboten wird ein Drei- oder ein Viergänger. Aufgetragen werden dafür verschiedene Platten und Schalen. Der Gast staunt, schlemmt, vergleicht, diskutiert – so wie man es von berühmten Restaurants wie dem «Zuma» oder «Hakkasan» in den Metropolen der Welt kennt.

Grosser Unterschied: Draussen in der Küche steht ein echt guter Koch. Caminada setzt auf den 26 Jahre jungen Luzerner Silvio Germann, er ist in Bad Ragaz der Chef. Seine Lehre hat er im «Sempacherhof» in Sempach gemacht und dann schnell den Anschluss ans «Team Caminada» gefunden. Er hat jahrelang Schulter an Schulter mit dem Boss gekocht und das «Igniv»-Konzept mitentwickelt. Den letzten Schliff holte er sich als Stagiaire bei Quique Dacosta, einem der verrücktesten Drei-Sterne-Köche Spaniens. Caminada: «Ich vertraue Silvio voll. Er wird Erfolg haben.»

Auf den Tisch kommt viel: Luftbrot und Langustine, Dim Sum, Saibling, Kopfsalat & Trüffel, Rindstatar, Huhn & Foie gras als Vorspeisen. Und ein halbes Dutzend Hauptgänge: Kalbskotelett, Kalbsbacke, Tortellini mit Trüffel, Kürbisvariationen, Blumenkohl & Eigelb. Da macht Teilen Spass!

An der Front trifft man auf ein vertrautes Gesicht: Francesco Benvenuto ist Restaurantleiter und Sommelier zugleich, wie zuvor in der «Äbtestube». Das Restaurant, übrigens auch am Sonntag geöffnet, ist kaum wiederzuerkennen. Kamin und Gewölbe sind geblieben. Aber sonst hat die spanische Designerin Patricia Urquiola mit sicherer Hand und warmen Tönen alles umgekrempelt. GaultMillau-Punkte? Schaun mer mal …

Restaurant Igniv
Grand Resort Bad Ragaz
Bernhard-Simon-Strasse
7310 Bad Ragaz
Tel. 081 303 30 30
Mo und Di geschlossen, Mi bis Sa ab 18 Uhr, So mittags und abends geöffnet
www.igniv.com

Auch interessant