GaultMillau-Restaurant Hier kocht der Kaiser

«Alter Torkel», Jenins GR: Neue Küche, Facelifting für den historischen Torkelraum, Ausbau der prächtigen Terrasse. Und das Wichtigste – ein neuer Koch! Christian Kaiser sorgt bei einer prächtigen Aussicht aufs Churer Rheintal für feinen Gaumenschmaus.
Sabine Bucher und Christian Kaiser im Alter Torkel
© Bruno Voser

Einfach gemütlich! Gastgeberin Sabine Bucher mit Küchenchef Christian Kaiser im «Alten Torkel».

Mit 16 Punkten im «Alpina» in Klosters geadelt, backt Christian Kaiser im «Alten Torkel» zwar kleinere Brötchen, aber er backt sie ortsentsprechend und gut.

Susanne Bucher als Geschäftsführerin und der neue Chef schaffen den Spagat und bieten tagsüber den Ausflüglern eine Reihe gängiger Teller an, so auch herzerwärmendes Siedfleisch mit Gemüsevinaigrette und Kaisers legendäres Wiener Schnitzel. Am Abend stehen zusätzlich einige Klassiker und ein saisonales Menü auf der schma len Karte. Bei unserem Besuch wurde dieses von einem aromatischen Stück leicht geräuchertem schottischem Wildlachs-Rückenfilet eröffnet, begleitet von erlesenen Kresse-Blättchen und etwas Keta-Kaviar auf Kartoffelstock. Die darauf folgende, sämige Kürbissuppe wurde von einem glasig gebratenen Crevettenschwanz stimmig aufgewertet; nur schade, dass dieser unvollständig von der Schale gelöst und daher etwas mühsam zu bewältigen war.

Im Hauptgang zeigte sich die Hand des Meisters besonders deutlich: perfekt gebratener Rehrücken, längs aufgeschnitten, ein Jus mit leichter Kakao-Nuance, den man gerne löffelweise genösse, herrliches Champagner-Honig-Rotkraut, Kastanien und Schupfnudeln – alles harmonisch kombiniert und tadellos! So bescheiden sich das «Bündner Apfeldessert mit Honigsauce und Vanilleglace» auf der Karte ausnahm, so raffiniert wirkte das Zusammenspiel der Aromen von karamellisiertem Apfel, Nüssen, Vanille und Honig auf Gaumen und Auge. Irgendwie steht dieses Dessert für die Kunst des Chefs, mit einfachen, aber hervorragenden Ausgangsmaterialien köstliche Gerichte zu kombinieren. Omnipräsent ist im Degustationslokal des Bündner Weinbauvereins natürlich der Wein: Im begehbaren, gekühlten Regal an der langen Wand hinter dem mächtigen Torkelbaum ist alles zu sehen und zu haben, was die Bündner Herrschaft an guten Tropfen bietet.

14/20 GaultMillau-Punkten
Alter Torkel
Jeninserstrasse 3
7307 Jenins
Tel. 081 302 36 75
Täglich geöffnet
www.torkel.ch

 
 
Auch interessant