GaultMillau-Restaurant Fürstlich geniessen - so gehts!

Restaurant Zentrum, Balzers. Die 14 Jahre in Wien haben bei Ruben A. Brunhart Spuren hinterlassen. Am Fusse des Burghügels in Liechtenstein erfreut er nun die Gäste mit Spezialitäten einer alpenländischen Küche. Nicht nur für Heimweh-Österreicher!
Ruben A. Brunhart
© Paul Seewer

Geizt nicht mit Morcheln: Ruben A. Brunhart sorgt kulinarisch für frischen Wind.

Anfang 2015 ist Ruben A. Brunhart nach Balzers zurückgekehrt, hat vom Onkel die Geschäftsführung des Restaurants Zentrum übernommen und dieses sanft renoviert. Seither sorgt der 38-Jährige in der föhnreichsten Gemeinde des Rheintals kulinarisch für frischen Wind.

Seine Philosophie: Traditionelles mit Modernem verbinden, regionale und saisonale Produkte auf den Tisch bringen. Die Karte mit dieser alpenländischen Küche mit Wiener Einschlag wechselt laufend, das preislich attraktive Zwei- oder Drei-Gang-Mittagsmenü gar täglich. Brunhart kreiert seine Gerichte aufgrund von Saison und aktuellem Marktangebot - den Bärlauch pflückt er keine hundert Meter vom Restaurant entfernt am Burghügel.

Traditionelle Gerichte, adaptiert auf das Angebot seiner Heimat, damit überzeugte uns der Liechtenstein-Heimkehrer. Sein «Vitello Forello» mit rosa gebratenem Kalb und Räucherforellensauce ist eine aromatische Alternative zu Altbekanntem. Gelungen auch das Beef Tartare, serviert mit einer grossen, knusprig getoasteten und mit Butter bestrichenen heissen Scheibe Einback - sündhaft gut.

Und erst die Suppen: Das grob geschnittene Gemüse und die kompakten Griessnockerln in der klaren Hühnersuppe lassen Heimweh-Österreichern das Herz aufgehen. Ebenso das Wiener Backhendl mit Härdöpfel-Gurken-Salat - das aussen knusprige, innen saftige Huhn beweist, dass die Küchencrew ihr Handwerk beherrscht. Bodenständig der Kalbsrücken mit Morcheln, Rüable & Püree - die Portion grosszügig, die Sauce gut abgeschmeckt, die Morcheln reichlich vorhanden.

Beim süssen Finale überrascht Brunhart mit einem cremigen Schänkeleparfait mit zartem Mandelgeschmack, das perfekt mit vanillisiertem Birnenragout harmoniert. Das Topfenmousse mit Erdbeeren und Rhabarber ist eine Hommage an die k. u. k. Küche, die winzigen Meringues mit Zitronen-Gout sind das Tüpfelchen auf dem i.

13/20 GaultMillau-Punkten 
Restaurant Zentrum
Gnetsch 34
9496 Balzers
Tel. +423 384 18 18
Montag Ruhetag
www.zentrum.li

Auch interessant