GaultMillau-Restaurant Taube mit einer Hibiskusblüte

Französische Küche mit einem Hauch Exotik, gediegenes Ambiente, faire Preise: Die «Pinte» ist wieder da, wo sie sein soll. Pächter und Küchenchef Patrick Troxler konzentriert sich auf das, was er am liebsten tut: Wunderbares auf den Tisch zaubern!
Patrick Troxler
© Katja Lehner

Klassiker mit einer Prise Exotik Patrick Troxler, Küchenchef und Pächter in der «Pinte».

Die rechtlichen Fragen rund um die «Pinte» (Umbau in Wohnungen oder nicht) sind geklärt – nun hat Pächter und Küchenchef Patrick Troxler wieder das im Fokus, was er am liebsten macht: eine feine französische Küche mit einem Hauch Exotik, einige Klassiker wie Kalbsläberli, Wiener Schnitzel oder Bierschwein, eine gepflegte Weinkarte mit fairen Preisen sowie ein gediegenes Ambiente, das einem Raum und Luft lässt.

Natürlich ist noch Luft nach oben: Dies zeigt auch das Gourmet-Menü, das wir bei unserem letzten Besuch genossen haben. Da sind einige herrliche Vorspeisen: etwa als Amuse-Bouche ein umwerfendes Lachstatar auf der Schiefertafel, eine perfekt gebratene Kombi aus Jakobsmuscheln, Scampi und einem herrlichen Selleriemousse. Oder gebratene Taube, die stilgerecht mit einem Töpfchen ihrer Essenz an einer Hibiskusblüte serviert wurde.

Auch das wunderbare Gemüsesüppchen mit einem rustikalen Tatar aus Pata-negra-Schinken ist zu loben. Das Fett des Schinkens drängte sich zwar durch den feinen Schnitt etwas in den Vordergrund, allerdings war er aber fein und intensiv im Geschmack. Auch das Entredessert, eine leckeres Granité, das ist eine Art sizilianisches Sorbet, mit getrockneten Aprikosen begeisterte.

Die Hauptspeisen konnten nicht ganz mithalten: Das Boeuf Stroganoff war trotz köstlichem, sauber angebratenem Wasserbüffelfleisch etwas gar süss geraten, die sehr dünnen Wildschweinschnitzel waren zu scharf und zu lange gebraten. Immerhin: Die begleitenden Spätzli sind grosse Klasse.

Einen versöhnlichen Abschluss bieten die Desserts, wunderbar arrangiert und köstlich: eine Schoggimousse aus Valrhona-Schokolade oder ein Lebkuchenglace mit sauber filetierten Orangenstreifen und Datteln. Auf der Weinkarte fällt übrigens auf, wie gross die Auswahl an feinen Weissweinen ist, ganz besonders die aus der Schweiz!

13/20 GaultMillau-Punkten:
Restaurant Pinte
Sommerhaldenstrasse 20
5405 Baden Dättwil
Tel. 056 493 20 30
Samstag und Sonntag geschlossen
www.pinte.ch

Auch interessant