GaultMillau-Restaurant Sizilianische Botschaft im Seefeld

«La Zagra», Zürich Neuer Garten, neue Punktezahl: Der Sizilianer Antonio Sturiale zieht im Zürcher Seefeld die Gäste magisch an. Mit «crudo di pesce», hausgemachter Pasta und magischen Kalbsschnitzeln. Dafür gibts vom GaultMillau die Note 14.
Antonio Sturiale
© Charles Seiler

Meerfisch und Pasta im Zürcher Seefeld! Antonio Sturiale serviert neuerdings auch draussen im Garten.

Im Zürcher Seefeld, versteckt hinter den SBB-Geleisen, steht eine Art sizilianische Botschaft. Antonio Sturiale aus Taormina kocht hier. Ziemlich südländisch. Und sehr erfolgreich: «La Zagra» ist fast immer ausverkauft. Auch wir kommen gerne. Und belohnen Antonios guten Job mit dem 14. Punkt.

Der Einstieg ins Menü ist spektakulär: «Crudo di pesce», also roher Lachs, Tuna und Schwertfisch, drüber ein erstklassiges Zitronen-Olivenöl und eine Gabel voll lauwarmer Engelshaar-Pasta. Ein nahezu perfekter Einstieg in die Sommersaison; schade nur, dass der Lachs etwas gar kalt auf den Teller kam. Chef Antonio legt sich auch fürs ganz normale «Mittagsmenü» ins Zeug: Die Paccheri waren wundervoll al dente, die Bolognese frisch und erstklassig: etwas Peperoncini- Öl sorgte für Power im tiefen Teller. Die Pasta wird täglich im Haus frisch zubereitet: Tortelli, Ravioli, Gnocchetti, Rigatoni, Bavette (mit Vongole; Extraklasse: Spaghetti mit Aglio, Olio, Peperoncino und Seeigel!

Zwar lockte der frische Fisch (wunderbar saftige Seezunge, Dorade, Scampi vom Grill, «Grigliata mista di pesce»), aber für einmal frischten wir Kindheitserinnerungen auf: Rahmschnitzeli mit Nüdeli! Im «Zagra» sieht das so aus: butterzarte «scaloppine», eine geschmeidige Rahmsauce, dazu Pappardelle oder ein wunderbar sämiger Risotto mit frischen Artischocken. Sehr aufmerksam: Wir kriegten die zwei Schnitzel in zwei Services – auf dass auch die Sauce schön heiss blieb.

Kalb ist gewissermassen das Fleisch des Hauses: Kalbskotelett (400 Gramm!), Kalbs-Piccata, Kalbshaxe und Kalbfleisch-Medaillon sind auch auf der Karte. Sizilianisch die Desserts: tolle «arance rosse di Sicilia» (Orangenfilets), perfekte, schmelzende Cassata.
Erfolg verpflichtet, Signor Antonio baute aus. Serviert wird neuerdings in einem hübschen Garten. Im Nachbarhaus gibts eine sympathische Trattoria («Ilatraia»).

14/20 GaultMillau-Punkten:
La Zagra
Ristorante di Antonio Sturiale 
Seefeldstrasse 273
8008 Zürich
Tel. 044 550 40 00
Sonntag geschlossen
Alle Kreditkarten ausser Diners
Maestro Card, keine Postcard
www.lazagra.ch 

 

 
 
Auch interessant