GaultMillau-Restaurant Toro-Tatar mit Oscietra-Kaviar

«Megu», The Alpina, Gstaad BE Tak is back! Takumi Murase ist ins «Megu» zurückgekehrt und mit ihm auch jene Klasse, die man zuletzt etwas vermisst hat. Sein Programm: Ceviche, Toro und Wagyu! Mister Tak ist GaultMillaus «Koch des Monats». 
GaultMillau-Restaurant, Megu, The Alpina, Gstaad BE
© Marcus Gyger

Sushimaster Tsutomu Kugota (mit Krawatte).

Dass neuer Schwung in die japanische Küche des Hauses kommt, kriegt man bereits beim Amuse-Bouche mit: Da pult man mit den Stäbchen ein verführerisch-frisches Ceviche aus einer Gurke, mit der vollen Ladung Yuzu dazu. Diskreter: eine geflämmte Jakobsmuschel mit weisser Miso. Natürlich ist der beste Tuna auf dem Weltmarkt schnell zur Stelle: Toro! Chef Tak, entspannter als bei seinem ersten Gastspiel im «Alpina», schneidet ihn zu einem Tatar, würzt mit Ponzu und legt Oscietra-Kaviar obendrauf. Das zweite Tatar im Teller stammt ebenfalls aus der ersten Liga: Wagyu, serviert mit einem Wachtel-Eigelb, «behandelt» mit Mirin, Sake und japanischem Sansho-Bergpfeffer. Dann 5× Tempura: Süsskartoffeln, Süsswasser-Aal, Rüebli, Crevetten, Tatsuta-Hühnchen und ein Okaki-Spargel. Wir tauchen sie in intensive, wunderbare Saucen: Ponzu (mit Zitrusfrüchten) etwa, Sesamsauce oder Kanzuri, eine Art japanische Mayo. Ein saftiger Wolfsbarsch krönt das Dinner, wobei Chef Tak auch auf ein regionales Produkt setzt: Honig von den 40 000 Bienen, die im Alpina-Resort gezüchtet werden! Gerichte, die die Stammgäste lieb gewonnen haben, bleiben auf der Karte. Das fantastische Yellowtail-Carpaccio mit Kanzuri und frischem, eher mildem Wasabi, gerieben auf der Haifischhaut (!). Der Magura-Thunfischcarpaccio mit pikanter Miso. Der 72 Stunden lang marinierte Silver Cod (Black Cod) aus sehr tiefen, eiskalten Gewässern (mit Yuzu Miso) und auch das Wagyu vom «River Stone»-Grill, flambiert mit «Kagero Yaki».

Mister Tak hat im «Megu» einen genialen Partner: Mister Tom! Tsutomu Kugota (stets in Krawatte im Dienst) ist seit der ersten Stunde der Sushimaster des Hauses und wohl auch der Sushimaster Nummer 1 in Gstaad. Seine Maki und Rolls gibts auch am Traumpool.Das Lokal mit Panoramaterrasse in den Weinbergen über dem Bielersee steht seit Juni 2016 unter der Leitung von drei neuen Freunden. Tochter Cynthia und Vater Daniel Lauper (ehemals «Palace», Biel) sowie Koch Marc Joshua Engel haben das legendäre Bistro zu neuem Leben erweckt. Die Karte ist zwar klein, aber das Menü, dessen Anzahl Gänge man selber bestimmen kann, erinnert an die sehr profilierte, grafische Küche von Spitzenkoch Tim Raue in Berlin.

16/20 GaultMillau-Punkten
The Alpina, Restaurant Megu 
Alpinastrasse 23
3780 Gstaad
Telefon: 033 888 98 88
Montag geschlossen 
www.thealpinagstaad.ch

Auch interessant