GaultMillau Ojo! Dieter Meiers Revier

«Freilager», Zürich «Ojo de Agua»-Tatar im Teller, einen «Puro» im Glas. Richtig: Wir sind in einem neuen Revier von Yello-Musiker und Multitalent Dieter Meier. Die Brasserie Freilager in Altstetten ist einen Besuch wert. Zumindest am Abend. 
Ojo! Dieter Meiers Revier
© Lucian Hunziker

Brasserie-Feeling in Altstetten Küchenchef Matthias Widmer, Gastgeberin Fabienne Loviat.

Szene-Gastronom Nico Maeder ist der Gastgeber, Dieter «Yello» Meier der Hoflieferant. Diese Kombination hat sich schon mal bewährt: in der «Bärengasse» nahe der Zürcher Bahnhofstrasse. In der «Filiale Altstetten» steht ein begabter Chef am Herd: Matthias Widmer. Leider darf er nur abends zeigen, was er draufhat. Die Mittagskarte ist klein und ewig gleich. Da kommt Langeweile auf. Beim Gast. Wohl auch beim Koch.

Abends brummt der Laden.
Und schöpft der Chef aus grossen Töpfen: Coq au Vin, Ossobuco und Kalbskopfbäggli stehen in seinem Schmor-Repertoire. Wir mochten vor allem den «Güggel»: Bratkartoffeln, Frühlingszwiebeln und Babykarotten lagen bereits im Teller, den Coq und vor allem die Rotweinsauce schöpften wir dazu.

So geht Brasserie! Die Bäggli wurden volle zwölf Stunden gegart und mit gebratenem Wurzelgemüse serviert. Die Kalbshaxe gabs mit Rosmarinpolenta, Petersilie, Knoblauch und etwas gar viel Salz. Alternativen? Perlhuhnbrust (mit Bärlauch-Risotto), Kalbssteak (Morcheln, Tagliolini), Lammrücken (mit Estragon-Couscous) – und der einzige Fisch im Haus: der wenig aufregend konfierte Saibling, der aber recht munter aufgepeppt wurde – mit lauwarmem Rollgersten-Brunnenkresse-Salat, einer Radieschensauce und hauchdünn aufgeschnittenen, marinierten Birnen.

Und Meiers «Beitrag»?
Wir mögen alles, was von seiner argentinischen Estancia Ojo de Agua kommt: das Roastbeef mit angenehmem Biss und Chimichurri-Sauce. Das Entrecôte, überbacken mit Café de Paris. Und natürlich das Tatar; der Service erkundigt sich sehr aufmerksam nach den Wünschen für die Zubereitung. Meiers kräftige «Puros» passen prima dazu, vor allem natürlich das Spitzenprodukt «Grape Selection». Schweizer Weine sind im «Freilager» eher weniger an Lager.

Brasserie Freilager
Freilagerstrasse 53, 8047 Zürich
Tel. 044 492 09 09
Sonntag geschlossen
restaurant-freilager.ch

Auch interessant