Check-up Innere Ruhe dank Mindful Walking

Nervosität, Kopfschmerzen und Erschöpfung – manchmal hilft es, wenn man seinem Körper eine bewusste Auszeit gönnt. Beim Achtsam gehen entspannt man sich Schritt für Schritt. 
Check-up Innere Ruhe dank Mindful Walking
© Getty Images

Dem Stress davonlaufen. Im Wald oder in einem ruhigen Park kann man neue Kraft schöpfen.

Stille Meditation ist nichts für Sie? Dann versuchen Sie es einmal mit Mindful Walking. Das achtsame Gehen ist eine jahrtausendealte Meditationsform aus Asien, die vor allem im Buddhismus praktiziert wird.

Das Ziel: ganz im Hier und Jetzt sein. Man konzentriert sich auf alle Gefühle und Empfindungen, die während des Gehens entstehen, teilweise fokussiert man auch nur auf die Atmung. Stresshormone werden abgebaut, der Körper kommt zur Ruhe, und das Wohlbefinden wird aktiviert.

Der Nutzen ist auch wissenschaftlich belegt: So zeigt eine Studie aus Berlin, dass es stark gestressten Personen dank regelmässigem Mindful Walking psychisch besser geht und sie dadurch entspannter werden. Schon zehn Minuten reichen.

So gehts:
1. Suchen Sie sich einen Ort, der möglichst wenig Ablenkung erwarten lässt, zum Beispiel einen ruhigen Park oder einen Wald.

2. Stellen Sie sich zunächst ganz entspannt hin und bewegen Sie Ihren Körper bei festem Stand ein wenig hin und her, bis Sie Ihre innere Mitte und Balance gefunden haben.

3. Spüren Sie tief in Ihren Körper hinein und erforschen Sie, ob sich irgendwo Verspannungen befinden. Atmen Sie durch tiefe, ruhige Atemzüge entspannt dagegen an, lassen Sie los.

4. Nehmen Sie sich alle Zeit, die Sie brauchen, bis Sie damit beginnen, das Gewicht von einem auf den anderen Fuss zu verlagern und sich langsam in Bewegung zu bringen. Setzen Sie dann ganz behutsam einen Fuss vor den anderen, schreiten Sie ganz bewusst voran.

5. Richten Sie Ihre Konzentration voll und ganz auf den Prozess des Gehens – und geniessen Sie ihn. Ohne Plan, ohne Ziel, ohne belastende Gedanken.

Achtsamkeitsübungen helfen, das innere Gleichgewicht zu wahren. Sie sind ein einfaches Mittel gegen Stress und die möglichen Folgen wie Nervosität, Herz-Kreislauf-Störungen, Verdauungsstörungen und Schlafstörungen. Schon durch kurze Übungen wie ruhiges und tiefes Atmen reduziert sich die Ausschüttung der Stresshormone, Körper und Geist entspannen sich.

Auf der Website von Weleda gibt es hilfreiche Achtsamkeits-Anleitungen www.weleda.ch

Auch interessant