1. Home
  2. People
  3. International Stars
  4. Georgina Rodriguez, Jennifer Lawrence oder Prinzessin Beatrice: Diese Stars hielten ihre Schwangerschaft lange geheim

Werdende Promi-Mütter

Auch Ronaldos Freundin liess sich Zeit, bis sie ihren Baby-Bauch zeigte

Eine Schwangerschaft ist erstmal was sehr intimes – und persönliches. Jede Frau geht anders damit um. Und wer permanent im Fokus der Öffentlichkeit steht, muss sich die Frage stellen, wann man sich kugelrund zum ersten Mal publikumswirksam präsentieren will.

Georgina Rodriguez

Konnte ihren Babybauch bisher geheim halten: Model Georgina Rodriguez.

 

imago images/ZUMA Wire

Sara Leutenegger, 27, Annina Frey, 40, oder Sarah Engels, 29, sie alle taten es und zeigten öffentlich ihre Babybäuche. Während es bei einigen schwangeren Promis den Anschein macht, als wäre kugelrund zu posieren das natürlichste der Welt, fällt es anderen nicht ganz so leicht, hochschwanger in die Öffentlichkeit zu treten.

Den wachsenden Bauch gut verstecken konnte bis anhin Georgina Rodriguez, 27, die Freundin von Fussball-Superstar Cristiano Ronaldo, 36. Mal kaschierte eine Jacke das Baby-Bäuchlein, mal stand das Model auf Fotos, bewusst oder einfach zufällig, hinter ihren Kindern. Doch jetzt konnte man einen Blick auf die Wölbung erhaschen. Allerdings muss man schon genau hinschauen, ehe man merkt, dass da was am heranwachsen ist. Denn auf dem Schnappschuss, den ihr Liebster auf seinem Insta-Account veröffentlichte, ist Rodriguez bloss im Hintergrund zu sehen, in der Mitte des Fotos findet sich Ronaldo – selbstverständlich beim Trainieren auf einem Hometrainer, seiner Freundin dabei Kusshändchen zuwerfend.

Mehr für dich

Ende Oktober hatten die beiden die Schwangerschaft publik gemacht. «Voller Freude geben wir bekannt, Zwillinge zu erwarten», hiess es zu einem Bild des Paares, das es im Bett liegend zeigt. Ronaldo hält darauf lächelnd ein Ultraschallbild in die Kamera. Der Fussballer und das Model haben bereits ein gemeinsames Kind,  Alana Martina, 3. Ausserdem ist der Portugiese Vater von drei weiteren Kindern, Cristiano Ronaldo Jr., 11, sowie den von einer Leihmutter ausgetragenen Zwillinge Eva und Mateo, 4.

Cristiano Ronaldo und Georgina Rodriguez

Erwarten nächstes Jahr ihr zweites, gemeinsames Kind: Georgina Rodriguez und Cristiano Ronaldo.

Instagram/georginagio
Jennifer Lawrence

Anfang September wurde die Schwangerschaft bekannt: Schauspielerin Jennifer Lawrence am 6. Dezember vor dem Ed Sullivan Theater in New York.

GC Images

Lange gezögert hat beispielsweise Jennifer Lawrence, 31, bis sie sich mit rundem Babybauch ablichten liess. Diese Woche hatte das Versteckspiel ein Ende, die Schauspielerin zeigt sich dafür gleich umso glanzvoller an ihrem ersten Auftritt als Frau in Erwartung. Bei der Premiere des Netflix-Films «Don't Look Up» am Sonntagabend in New York hüllte die schwangere Schauspielerin ihren Babybauch in eine goldene, bodenlange Robe. Das funkelnde Dior-Kleid wurde mit halbtransparenten Cape-Ärmeln zum Hingucker. Lawrence kombinierte zu dem Kleid glitzernde Ohrstecker und trug ihre Haare locker zurückgesteckt.

Prinzessin Beatrice

Zum ersten Mal mit Baby-Bauch in der Öffentlichkeit: Prinzessin Beatrice in Wimbledon.

imago images/i Images

Viel Zeit liess sich auch Prinzessin Beatrice, 33, ehe sie sich zum ersten Mal schwanger in der Öffentlichkeit zeigte. Nach der offiziellen Bestätigung, dass sie und ihr Ehemann Edoardo Mapelli Mozzi, 38, ein Kind erwarten, liess die Tochter von Prinz Andrew und Sarah Ferguson genau zwei Monate verstreichen. Und auch Beatrice wählte einen Ort, an dem gleich viele Augen auf sie gerichtet waren. Beim Wimbledon-Tennisturnier in London stahl sie in ihrem weissen Kleid mit Kugelbauch sogar den Halbfinalistinnen die Show. Mittlerweile hat Töchterchen Sienna das Licht der Welt erblickt, zu Gesicht bekommen haben das Baby die Royal-Fans aber noch nicht. Es scheint, als würde sich Beatrice auch für diesen Schritt ganz schön viel Zeit lassen.

Auch nicht ganz so eilig hatte es US-Topmodel Gigi Hadid, 26. Ganze fünf Monate lang hielt sie ihren Babybauch geheim, ehe sie im Mai dieses Jahres in einer TV-Show die Bombe platzen liess. Dass sie mit der Nachricht so lange auf sich warten liess, hat auch mit der aktuellen Situation rund um das Corona-Virus zu tun. «Ich bin während einer Pandemie schwanger, offensichtlich ist meine Schwangerschaft nicht das Wichtigste, das gerade auf der Welt passiert», erklärte sie in einem Instagram-Live-Video. Dafür liess sie sich im Anschluss nicht zweimal bitten, gleich mehrere Shootings von sich und ihrem Babybauch zu machen – zur grossen Begeisterung der ihrer Fans.

 

Einen komplett anderen Weg eingeschlagen hat dafür Plus-Size-Model Ashley Graham, 34. Sie möchte ihren Körper nicht verstecken und macht kein Geheimnis aus ihren körperlichen Veränderungen während der Schwangerschaft. Auf Instagram zeigt sie völlig unverhüllt ihren Babybauch samt Dehnungsstreifen. Dazu schreibt das Curvy-Model, dass Ehemann Justin Ervin gesagt habe, «meine Dehnungsstreifen sehen aus wie der Baum des Lebens». Für ihre Offenheit erhält die 34-Jährige viel Zuspruch in den Kommentaren.

 

 

Von bes am 15. Dezember 2021 - 17:00 Uhr
Mehr für dich