1. Home
  2. People
  3. Royals
  4. Prinzessin Beatrice zeigt sich mit Mann Edoardo schwanger in Wimbledon

Erster Auftritt der Prinzessin mit Babybauch

Schwangere Beatrice zeigt sich kugelrund in Wimbledon

Im Herbst erwarten Prinzessin Beatrice und ihr Mann Edoardo Mapelli Mozzi ihr erstes gemeinsames Kind. Zwei Monate nach der Schwangerschafts-Ankündigung hat sich Beatrice zum ersten Mal in der Öffentlichkeit gezeigt – und ihren Babybauch in einem schicken Kleid in Szene gesetzt.

Prinzessin Beatrice

Tennis-Fan Beatrice zeigte sich am Heimturnier in Wimbledon zum ersten Mal mit Babybauch in der Öffentlichkeit.

Getty Images

Im Mai hat Prinzessin Beatrice, 32, die Baby-Bombe platzen lassen: Sie und ihr Ehemann Edoardo Mapelli Mozzi, 38, werden zum ersten Mal gemeinsam Eltern. «Ihre Königliche Hoheit Prinzessin Beatrice und Herr Edoardo Mapelli Mozzi sind sehr erfreut, mitzuteilen, dass sie im Herbst dieses Jahres ein Kind erwarten», teilte der Palast damals mit. Die Queen sei informiert worden und beide Familien seien «entzückt von der Nachricht», gab der Hof weiter bekannt. Und auch Beatrice' Schwester Prinzessin Eugenie, 31, zeigte sich hocherfreut und teilte ihren Fans mit, dass sie es kaum erwarten könne, «das Kleine» kennenzulernen, das mit Mapelli Mozzis Sohn Wolfie aus erster Ehe einen vierjährigen Bruder haben wird.

Mehr für dich

Seit der Schwangerschafts-Ankündigung allerdings hat sich der Hof mit weiteren Informationen oder Fotos zurückgehalten. Die liefert die Tochter von Prinz Andrew, 61, nun gleich selbst: Für das Wimbledon-Tennisturnier in London liess es sich die Prinzessin nicht nehmen, sich wieder einmal in der Öffentlichkeit zu zeigen. In die Box brachte sie nicht nur ihren Ehemann mit, sondern präsentierte stolz zur Freude der Royal-Fans auch zum ersten Mal öffentlich ihren Babybauch. 

Eyecatcher im Pünktchen-Kleid

Für die Bauch-Premiere wählte Beatrice ein weisses Pünktchen-Kleid. Dieses setzte ihre Körpermitte aufgrund des engen Schnitts und eines Taillengürtels wunderbar in Szene. Zusätzlich sorgte Beatrice mit Volants am Saum und einer gerafften Partie am Dekolleté für weitere Highlights. Dabei bewies sie vergleichsweise ein royales Schnäppchen-Händchen: Ihren Dress gibt es für rund 430 Franken bei Self Portrait zu kaufen.

Prinzessin Beatrice Edoardo Mapelli Mozzi

War in ihrem Pünktchenkleid ein modischer Hingucker: Prinzessin Beatrice mit Babykugel und Ehemann Edoardo.

WireImage

Auch ihr Mann bewies in seinem perfekt sitzenden Anzug Stilgefühl. Seinem klassischen Outfit verlieh der 38-Jährige mit einer modischen orange-braunen Sonnenbrille einen modernen Touch. Den strengen Dresscode in Wimbledon hat der Unternehmer damit mehr als erfüllt.

Prinzessin Beatrice Edoardo Mapelli Mozzi

Top gestylt zeigten sich Edoardo Mapelli Mozzi und seine Frau auf der Tribüne des Centre-Courts. Die hüllte ihre Babykugel in Weiss und setzte sie damit richtig in Szene.

WireImage

Mit Sophie Wessex am Turnier

Zum Halbfinal-Tag der Frauen am Donnerstag fand sich gleich ein Trio der Royal Family im Centre-Court ein. So waren am ersten K.O.-Spiel des Tages nicht nur Beatrice und ihr Ehemann zugegen, sondern auch Sophie von Wessex, 56. Die Ehefrau von Beatrice' Onkel Prinz Edward, 57, gesellte sich mit ihrer Privatsekretärin zu ihrer Nichte und deren Ehemann.

Prinzessin Beatrice Sophie von Wessex

Hatten mächtig Spass: Prinzessin Beatrice (l.), Sophie von Wessex (r.) sowie deren Privatsekretärin Annabelle Galletley. Sophie ist seit vielen Jahren in Wimbledon mit von der Partie.

WireImage

Bei der Halbfinal-Partie zwischen der siegreichen Australierin Ashleigh Barty und der Deutschen Angélique Kerber stellte auch Beatrice' Ehemann Edoardo unter Beweis, welch Tennis-Fan in ihm steckt. Er beobachtete das Geschehen auf dem Platz aufmerksam und interessiert und verschlug bei einem nervenaufreibenden Ballwechsel schon mal die Hände vor dem Gesicht. Am Ende gab es für die Auftritte der beiden Tennisspielerinnen im Zwei-Satz-Match stehende Ovationen vom britisch-italienischen Unternehmer und seiner adligen Ehefrau.

Prinzessin Beatrice Edoardo Mapelli Mozzi Wimbledon

Begeistert vom Geschehen auf dem Platz: Prinzessin Beatrice und Edoardo Mapelli Mozzi kamen aus dem Klatschen kaum mehr raus.

WireImage

Hochzeit im Corona-Sommer

Ihren ersten öffentlichen Auftritt in Wimbledon nach Ankündigung der Schwangerschaft absolvierten Prinzessin Beatrice und Edoardo Mapelli Mozzi ein knappes Jahr nach ihrer Hochzeit im vergangenen Sommer. Im Juli hatten sich die beiden in der All Saints Chapel auf Schloss Windsor das Jawort gegeben. Corona-bedingt hatten sie ihr Hochzeitsvorhaben mehrmals anpassen müssen: Aus dem geplanten grossen Fest war letzten Endes eine intime Feier mit nur rund 20 geladenen Gästen fernab der Öffentlichkeit geworden.

Von rhi am 8. Juli 2021 - 17:22 Uhr
Mehr für dich
© 2021 Schweizer Illustrierte
© 2021 Schweizer Illustrierte
Logo von Ringier Axel Springer