1. Home
  2. People
  3. Stephanie Gräfin von Pfuel: Grosse Ehre für Charly (†26)

Ihr Sohn verunfallte im März

Gräfin von Pfuel: Grosse Ehre für Charly (†26)

Im März verstarb Stephanie Gräfin von Pfuels Sohn Charly unter tragischen Umständen. Jetzt lassen ihm seine Kollegen eine besonders rührende Ehre zuteilwerden.

Stephanie Graefin von Pfuel mit Sohn Karl Charly 2016

Im März verstarb Stephanie Gräfin von Pfuels Sohn Charly unter tragischen Umständen.

2016 Franziska Krug

Am 27. März starb Karl Bagusat, genannt «Charly», im Alter von nur 26 Jahren. Der Sohn der deutschen Adligen Stephanie Gräfin von Pfuel, 57, wurde in Berlin von einem Auto erfasst, auf die Gegenfahrbahn geschleudert und von einem Transporter überrollt. Nach einer Woche im Koma erlag er seinen schweren Verletzungen. 

Die Trauer bei Familie und Freunden war gross. Bagusats engster Vertrauter Cecil Prinz von Croÿ, 28, hielt eine rührende Rede an der Beerdigung seines Freundes. 

Karl Bagusat Sohn von Stephanie Graefin von Pfuel

Karl «Charly» Bagusat (links) mit seinen Gründerkollegen Cecil von Croÿ (Mitte) und Konstantin Oelfke (rechts).

Twitter

Dankbarkeit an Mitbegründer und besten Freund

Gemeinsam mit Croÿ gründete Charly Bagusat 2016 «Pluspeter», ein international agierendes Jungunternehmen, das digitale Lernmanuskripte für Studenten anbietet. 

Zwei Monate nach Charlys Tod sind die Wunden noch lange nicht verheilt. Nun gedenken seine Kollegen ihrem Mitgründer in ganz besonderer Weise: Sie benennen «Pluspeter» um in «charly education». 

Bagusats Freund Cecil Prinz von Croÿ sagt dazu: «Wir sehen das als beste Möglichkeit, unsere Dankbarkeit an unseren Mitgründer und meinen besten Freund Charly auszudrücken und ihm ein Andenken zu schaffen. Er hat mit seinen Ideen und seiner Arbeit die Entwicklung des Unternehmens und vor allem der Lernplattform massgeblich beeinflusst.»

Von Berit-Silja Gründlers am 17. Mai 2019