1. Home
  2. People
  3. Queen Elizabeth veräppelt Touristen-Gruppe aus Amerika

Inkognito in Schottland

Queen Elizabeth veräppelt Touristen-Gruppe

Stellt euch vor, ihr trefft die Queen, erkennt sie nicht, plaudert aber mit ihr über sie, während euch die Königin brav Rede und Antwort steht? Mission Impossible? Von wegen!

23/06/2019. Windsor, United Kingdom: Queen Elizabeth II at the Royal Windsor Cup at Guards Polo Club in Windsor, United Kingdom: (Stephen Lock / i-Images / Polaris) (FOTO:DUKAS/POLARIS)

Dass sie über britischen Humor verfügt, hat die Queen während einer Begegnung mit Touristen aus Amerika bewiesen.

Dukas

Dass die Monarchin sehr wohl für ein Spässchen zu haben ist, bewies Queen Elizabeth, 93, während einer Begegnung mit Touristen aus Amerika. Wie die britische «The Times» berichtet, war die Queen vor ein paar Jahren in Begleitung ihres Sicherheitsbeauftragten Richard Griffin auf ihrem Anwesen in Aberdeenshire unterwegs, als sie auf das Trüppchen traf.

Dank Kopftuch und Tweed ganz schön undercover!

Die Amerikaner, ganz begeistert von Land, Leuten und den Royals, wickelten die Queen in ein Schwätzchen - ohne zu wissen, mit wem sie es gerade zu tun haben. Weil die Queen bloss einen Tweed und ein Kopftuch trug, haben sie die Touristen nicht erkannt.

Queen Elizabeth Prinzessin Haya

Kopftuch und Mantel: Wenn die Queen so durch ihr Anwesen spaziert, kann es vorkommen, dass die Monarchin nicht erkannt wird.

Getty Images

Die Reisenden fragten die Queen unter anderem, ob sie in der Nähe wohne. Die Königin, very amused, antwortete, dass sie ein Haus ganz in der Nähe habe.

Der Obergau folgte sogleich, als die Gruppe wissen wollte, ob sie die Queen höchstpersönlich schon einmal getroffen habe. Die britische Königin habe den Fauxpas mit Humor genommen, sagt Griffin im Gespräch mit der englischen Zeitung. Die Queen hat schelmisch mit den Worten «Nein, aber dieser Polizist hat sie schon einmal getroffen» geantwortet.

Griffin arbeitet seit über 30 Jahren für die britischen Royals.

Ob die amerikanischen Gäste derweil rausgefunden haben, mit wem sie da wirklich geplaudert haben, ist nicht übertragen. Unbestritten aber ist, dass die Briten die wohl coolste Königin der Welt haben.

Von Maja Zivadinovic am 3. September 2019