1. Home
  2. People
  3. Royals
  4. Ärztin verrät seine Gesundheits-Tricks: Darum ist Prinz Philip mit 99 noch so fit

Ärztin verrät seine Gesundheits-Tricks

Darum ist Prinz Philip mit 99 noch so fit

Prinz Philip wird dieses Jahr unglaubliche 100 Jahre alt. Eine Ärztin des Buckingham Palastes verriet, was das Geheimnis von Philips hohem Alter ist und inwiefern der Mann von Queen Elizabeth II. auf einen gesunden Lebensstil achtet.

Prinz Philip

Prinz Philip wird am 10. Juni 100 Jahre alt.

imago images/PA Images

Dieses Jahr steht für Royal-Fans ein besonderer Anlass an: Am 10. Juni feiert Prinz Philip seinen 100. Geburtstag. Obwohl bereits durchgesickert ist, dass der Mann von Queen Elizabeth II., 94, ein «widerwilliger Jubilar» ist, der so gar keine Lust auf Party hat, wird er sich nicht sämtlichen Feierlichkeiten entziehen können.

Indem er das Jahrhundert voll macht, tritt Prinz Philip in die Fussstapfen von Queen Mum, die mit 101 Jahren 2002 gestorben ist. Damals wurde gemunkelt, sie verdanke ihr hohes Alter dem regelmässigen Genuss von Gin Tonic. Prinz Philip hingegen soll auf andere Rituale schwören.

 

Prinz Philip, Queen Elizabeth II.

Prinz Philip soll ein «widerwilliger» Jubilar sein und keine Lust auf eine Geburtstagsfeier haben.

Getty Images
Mehr für dich

So halte er sich etwa an die Faustregel «Frühstücke wie ein Kaiser». Charles Oliver, der einst für die Royals arbeitete, schreibt in seinem Buch «Dinner at Buckingham Palace», Prinz Philip esse morgens gerne Rührei, geräucherten Fisch und Omlette mit Speck. 

Ein entspanntes Leben

Anna Hemming, die ehemalige Ärztin des Buckingham Palastes nennt im Interview mit dem Magazin «Hello!» zudem Prinz Philips Lebensstil als Grund für seine gute Gesundheit: «Prinz Philip ist vor einigen Jahren in den Ruhestand getreten und kann so ein entspannteres Leben führen», sagt sie. 

Zudem ziehe er bestimmt Vorteile daraus, dass er früher sehr sportlich war und sich vor allem noch immer für Sport interessiert. Das helfe, den Geist zu stimulieren. Nicht vergessen darf man natürlich, dass die Royals unter ständiger ärztlicher Beobachtung stehen und rund um die Uhr von ihrem Personal betreut werden.

Queen und Prinz Philip

Prinz Philip und Queen Elizabeth II. wurden während ihrer Corona-Isolation auf Schloss Windsor von 22 Mitarbeitenden umsorgt.

Dukas

Diesem Service tat auch die Corona-Pandemie keinen Abbruch. Gleich zu Beginn der Pandemie begaben sich Prinz Philip und Queen Elizabeth in Isolation auf Schloss Windsor. Allerdings waren sie nicht alleine: Das Paar wurde von 22 königlichen Mitarbeitern umsorgt, die wegen der Isolation ihr Privatleben aufgeben mussten.

Das Corona-Jahr 2020 hat Prinz Philip dann auch gut überstanden. Im Gegensatz zu seinem Sohn Prinz Charles, 72, und seinem Enkel Prinz William, 38, infizierte er sich glücklicherweise nicht mit dem Virus. Mittlerweile haben er und die Queen die erste Impfung gegen das Virus erhalten.

Von Fabienne Eichelberger am 01.02.2021
Mehr für dich