1. Home
  2. People
  3. Royals
  4. Herzogin Kate und Prinz William haben ein neues Homeoffice

Damit die Kinder nicht durchs Bild rennen?

Kate und William haben ein neues Homeoffice

Homeoffice und Homeschooling lassen sich nicht immer einfach vereinbaren. Diese Erfahrung dürften aktuell auch Herzogin Kate und Prinz William mit ihren Kindern George, Charlotte und Louis machen. Gut, dass die Queen so viele Residenzen besitzt.

Herzogin Kate und Prinz William

Prinz William und Herzogin Kate melden sich aus dem Wohnzimmer. Allerdings nicht mehr aus ihrem persönlichen.

Dukas

Herzogin Kate, 39, und Prinz William, 38, haben sich einmal mehr auf ihren Landsitz Anmer Hall zurückgezogen. Wie bereits im letzten Frühling, als in Grossbritannien der erste Lockdown war, erledigen sie ihre Geschäfte von dort aus. Und unterrichten gleichzeitig Prinz George, 7, und Prinzessin Charlotte, 5, zuhause, während Prinz Louis, 2, unterhalten werden will.

Mehr für dich

Keine einfache Sache, wie Prinz William und Herzogin Kate bereits im letzten Jahr mehrfach verrieten. Auch viele von uns können ein Lied davon singen. Ein wichtiges Meeting steht an, man spricht gerade über das neuste Projekt oder wichtige Finanzfragen. Und im Hintergrund schreit ein Baby, das Kleinkind will unterhalten werden oder der Nachwuchs möchte jetzt endlich die nächste Schulaufgabe angehen. Oder einfach einmal Hallo sagen?

Natürlich würde unsereins gerne einmal George, Charlotte oder Louis hinten durchs Bild springen sehen, während Prinz William oder Herzogin Catherine wichtige Meetings haben oder Ansprachen halten. Die Eltern aber dürften von dieser Idee nicht gerade begeistert sein. Und die Queen hatte nun wohl Erbarmen mit ihnen.

Es ist zwar nicht überliefert, ob es wirklich wegen der Kinder ist, aber Elizabeth II., 94, überliess Herzogin Kate und Prinz William nun vorübergehend ihren Landsitz Sandringham House. Zumindest Teile davon, wie das «Hello Magazine» berichtet. Dort sollen Kate und William sich ein Office einrichten dürfen beziehungsweise vor allem ihre Videocalls machen können, so die britische Zeitschrift.

Sandringham House

Auf Sandringham House dürfte es noch den einen oder anderen Raum haben, der sich zum Office umfunktionieren lässt.

Dukas

Kate und William machten bereits Videocalls von Sandringham aus

Sandringham House liegt ganz in der Nähe von Anmer Hall. Mit dem Auto sind es gut fünf Minuten, zu Fuss – zum Beispiel mit ihrem neuen Hund – eine Stunde.

Vom Angebot der Queen haben Kate und William den Medienberichten zufolge auch bereits fleissig gebraucht gemacht. Demnach sind in den letzten Tagen gleich mehrere Videocalls von ihrem neuen Büro aus geführt worden. Oder besser gesagt aus einem der Wohnzimmer.

Ein durchaus sinnvoller Entscheid, finden wir. Vor allem, weil die Queen Sandringham House zurzeit so oder so nicht nutzt. Und so können sich Kate und William zumindest zwischendurch ganz auf die zurzeit mehrheitlich ernsten Themen konzentrieren, während zuhause George und Charlotte lernen und Louis spielt. Wohl beaufsichtigt von einer Nanny.

 

Welche Erfahrungen mit Homeoffice und Kindern habt ihr? Erzählt uns eure Geschichten unten in den Kommentaren.

Von Thomas Bürgisser am 26.01.2021
Mehr für dich
© 2021 Schweizer Illustrierte
© 2021 Schweizer Illustrierte
Logo von Ringier Axel Springer