1. Home
  2. People
  3. Royals
  4. Meghan und Harry, wir halten zu euch!

Herzogin und Prinz unter Dauerbeschuss

Meghan und Harry, wir halten zu euch!

Egal, was Prinz Harry und seine Meghan machen: Es hagelt Kritik. Redaktorin Berit Gründlers hat genug vom Geläster über das royale Paar und legt ein hochoffizielles Versprechen ab.

Harry Meghan

Meghan und Harry sind aktuell die liebsten Bauern-Opfer der Presse. Das muss hören!

Imago

Seien wir mal ehrlich: Was wissen wir schon über Prinz Harry, 34, seine Meghan, 38, und den vier Monate alten Sohn Archie? Etwa so viel, wie die Queen über Snapchat.

Wir wissen, dass sich Harry und Meghan verliebt, verlobt und geheiratet haben. Wir wissen, dass es zur «I do»-Frage ein Poulet aus dem Ofen gab, dass die beiden im Frogmore Cottage wohnen, dass ihr Sohn Archie am 6. Mai zur Welt kam und am 6.Juli getauft wurde. Das sind die Fakten.

Was wir zu wissen glauben, ist eine ganz andere Geschichte. Hinter jeder Ecke taucht ein «Vertrauter», ein «Insider», ein «Freund des Hauses» auf und verrät pikante Details zum Leben der jungen Eltern. 

Harry und Meghan sind öffentliches Eigentum

Die Begründung dafür, dass die Öffentlichkeit ein Anrecht auf Informationen zum Leben von Meghan, Harry und Archie haben soll, ist immer dieselbe: Das Paar ist Teil des englischen Königshauses und weil dieses mit Steuergeldern finanziert wird, quasi jedermanns Eigentum und Gegenstand des öffentlichen Interesses.

Echt jetzt!? Dann hat auch jeder ein Anrecht darauf zu erfahren, was der Beamte Hugentobler oder Buschauffeuse Rüdisühli so hinter verschlossener Schlafzimmertüren treiben? «Hab ich ja für bezahlt!»

Nervig, nervig, nervig

Jetzt muss man sich das mal vorstellen: Da ist man frisch verheiratet und hat ein Baby. Eine Situation, die ja eigentlich wunderschön ist. Anstrengend, aber schön. Und dann stürzen sich Heerscharen von Besserwissern auf einen und geben zu allem ungefragt ihre Meinung ab. Das ist doch, als sei man in einer Facebook-Kommentarspalte oder einem Mutter-Kind-Forum gefangen!

Harry und Meghan haben meine grösste Hochachtung: Ich bewundere, mit welcher Grösse sie diesen Zirkus ertragen. Zumal sie sich kaum verteidigen können. Jede Rechtfertigung wird wiederum von «Experten» oder «engen Vertrauten» analysiert, kommentiert und landet mit grossen Lettern in den Schlagzeilen des internationalen Blätter-Waldes. Und selbst, wenn sie sich einfach in ihrem Zuhause zurückziehen würden, riefe dies  Kritiker auf den Plan, die ihnen exakt das ankreiden würden.

Indianer-Ehrenwort

Klar, auch wir von SI online zählen zu den Übeltätern, auch wir haben uns von «Insider-Informationen» hinreissen lassen. Doch damit ist jetzt Schluss! Ich verspreche hiermit, dass ich keine Meldung mehr von unbestätigten Quellen über Harry und Meghan schreiben werde. Indianer-Ehernwort! Und ihr, liebe Leserinnen und Leser, schwört, nicht mehr auf ebensolche Artikel zu klicken. Abgemacht? 

Von Berit-Silja Gründlers am 11. September 2019