1. Home
  2. People
  3. Royals
  4. Victoria von Schweden: So herrlich entspannt ist die Kronprinzessin als Mutter von Estelle und Oscar

Chillige Outfits und normale Ausflüge

So herrlich entspannt ist Victoria von Schweden als Mami

In den Schlabber-Jeans ins Museum? Was im Kreise von Rotblütern zum Normalsten der Welt gehört, ist für Royal-Sprösslinge doch weitaus aussergewöhnlicher. Doch nicht nur beim Freizeitprogramm geht es Kronprinzessin Victoria ganz locker an. Auch sonst stellt die Schwedin immer wieder unter Beweis, wie entspannt sie als Mami ist.

Kronprinzessin Victoria von Schweden Prinzessin Estelle Prinz Oscar

Eines macht Faxen, das andere zieht einen Lätsch: Victoria nimmt es gelassen, was die Mimik ihrer Kinder betrifft.

Danapress

Normaler könnte der Ausflug kaum sein. Eine Mama geht mit ihren beiden Kindern in ein Wikinger-Museum, strahlt fürs Erinnerungsfoto freudig mit ihnen neben einem Mann im Kettenhemd und lässt ihre Kinder mit Spielzeugwerkzeugen posieren. Dazu tragen sie alle ganz casual einen Pulli, die Tochter eine schlabbrige Jeanshose, der Sohn eine ganz lockere Stoffhose. Absolut nichts Spezielles – könnte man meinen.

Mehr für dich

Denn wenn man sich das Foto ein bisschen genauer anschaut, stellt sich schnell heraus: So normal, wie es auf den ersten Blick wirkt, ist das Trio auf dem Bild nicht. Es handelt sich dabei nicht etwa um Müllers oder Meiers, sondern um hochrangige Mitglieder der schwedische Königsfamilie. Richtig gelesen: Kronprinzessin Victoria, 44, hat sich vergangene Woche kurzerhand ihre Kinder Prinzessin Estelle, 9, und Prinz Oscar, 5, geschnappt, um mit ihnen das Wikinger-Museum in Stockholm zu besuchen. Dabei war sie nicht etwa die künftige Königin von Schweden, sondern einfach Mami. Die Haare ganz entspannt zusammengebunden, posierte sie stolz fürs Foto, das das Museum auf seinem Instagram-Account veröffentlicht hat.

Eine Überraschung allerdings ist der herrlich legere Auftritt der schwedischen Königsfamilie schon längst nicht mehr. Denn nicht erst seit gestern beweist Victoria, wie entspannt sie als Mami ist.

Es darf geschmollt und gegrölt werden

Schon als Normalo-Mami oder -Papi dürfte es einem ein paar Schweisstropfen auf die Stirn treiben, wenn die Kinder beim Familienessen einfach nicht spuren wollen. Da werden plötzlich Grimassen oder Lätsche gezogen, es wird geschmollt oder gegrölt, und plötzlich landen auch noch die Füsse auf dem Polstersessel. Eine Situation mit grossem Stresspotenzial, wenn die Kinder es eigentlich anders gelernt haben. Da stelle sich einmal einer vor, wie gestresst man erst sein muss, wenn die Kinder bei einem Anlass rumböckeln, bei dem zahlreiche hochrangige Gäste dabei und Fotografen anwesend sind.

Gestresst? Das ist für Victoria ganz offensichtlich ein Fremdwort. Denn bei ihren Kindern lässt sie auch mal schlechte, aufmüpfige oder gelangweilte Laune zu. Ganz entspannt lässt sie ihre Kinder gewähren – und auch an viel beachteten Anlässen einfach Kinder sein. 

Kronprinzessin Victoria von Schweden Prinz Oscar Prinzessin Estelle

Es wird geflüstert, geschmollt und richtig gechillt: Victoria nimmt es locker und lässt ihre Kids gewähren. 

Danapress

Dabei muss es sich gar nicht erst um einen offiziellen Anlass wie ihren Geburtstag handeln. Auch bei Sportveranstaltungen dürfen die Kids auf der Tribüne alles geben. Der grummelnde Oscar, die gähnende oder beim Fussballspiel auch die grölende Estelle – für Victoria kein Problem.

Kronprinzessin Victoria Prinzessin Estelle Prinz Oscar

Es wird gejubelt, geschrien und gesungen: royale Zurückhaltung geht anders – zum Glück! Beim Qualifikationsspiel zur Fussball-WM 2022 zwischen Schweden und dem Kosovo lässt Estelle das Fangirl raushängen – und nicht die Prinzessin. Victoria lässt das herzige Treiben zu.

Danapress

Es darf barfuss gegangen und gespielt werden

Die Angst, dass Estelle auf dem Kiesweg in eine Scherbe tritt oder sich an einem Stein wehtut, ist durchaus berechtigt. Doch Barfusslaufen ist gesund und macht erst noch Spass, sodass Victoria nicht Nein sagt, wenn sich ihre Tochter ohne Schuhe aus dem Haus macht – und während der Paralympischen Spiele für die schwedische Mannschaft mitfiebert.

Doch auch sich selbst betätigt Estelle gerne sportlich. Mit Papa Prinz Daniel, 48, und Bruder Oscar spielt sie schon mal gerne Fussball. Auch wenn die Gefahr im Gras besteht, in eine Biene zu treten, wird ihr freie Barfuss-Bahn geboten. Herrlich entspannt! 

Es darf ganz normal gegänggelt werden

Wo sich der englische Prinz Harry, 37, als Kind schon wünschen musste, mal wie ein ganz normaler Bub in der U-Bahn zu fahren, versuchen Victoria und Daniel, ihren Kindern trotz des besonderen Status eine weitestgehend normale Kindheit zu bieten.

Dazu gehört auch, in den Ferien nicht etwa mit der Jacht unterwegs zu sein, sondern mit einem ganz normalen Boot der schwedischen Küste entlangzuschippern – und selber einzukaufen. So wurden die vier in einem hundsgewöhnlichen Supermarkt auf der Halbinsel Loftahammar gesichtet, wo sie eigenhändig den Proviant aufgestockt haben. «Alle waren da: Victoria, Daniel, Estelle und der kleine Oscar», erzählte eine Kundin der Zeitschrift «Svensk Damtidning». Die Familie sei ganz entspannt unterwegs gewesen, Victoria «einfach supernett», schwärmte die Kundin weiter. 

Es darf gebrettert und geimkert werden

Auch in Sachen Hobbys darf es im Schlosse der Kronprinzessinnen-Familie wild und vor allem normal zugehen. Zum Weltbienentag 2020 etwa schnappte sich Victoria ihre beiden Kinder und besuchte mit ihnen die hauseigenen Bienenstöcke auf Schloss Haga. Angst vor den Stechfliegern zeigten die Kinder nicht – nur gesunden Respekt. Dass sie dabei auch gleich über Geländer und Zäune klettern konnten wie richtige Landkids, versteht sich bei der entspannten Familie von selbst.

Kronprinzessin Victoria Prinzessin Estelle Prinz Oscar

Der Kleine klettert, die Grosse gäumelet das Schaf im Imker-Outfit: Kronprinzessin Victoria lässt ihre Kinder ganz normal auf dem Land aufwachsen.

Danapress

Ebenso mutig wagten sich Estelle und Oscar auf die Piste. Mit dem Schlitten brausten sie schon einen schneebedeckten Hügel in Schweden runter und zeigten dabei keine Scheu, was wohl auch an der Begleitung durch Mama Victoria und Papa Daniel gelegen haben dürfte.

Die hatten selbst mächtig Spass am Rumgebrettere und waren sich nicht zu schade, mit den Kindern immer wieder den Hang raufzugehen und sich von ihnen mit Schneebällen bewerfen zu lassen. So entspannt die Kinder, so locker die Eltern – oder anders gesagt: Wie ging dieses Stichwort noch gleich mit dem Apfel? 

Von rhi am 22. November 2021 - 20:09 Uhr
Mehr für dich
© 2021 Schweizer Illustrierte
© 2021 Schweizer Illustrierte
Logo von Ringier Axel Springer