1. Home
  2. People
  3. Royals
  4. Herzogin Kate: Für einmal ist Williams Frau ziemlich von der Rolle

Erfrischend Fauxpas-reicher Auftritt

So von der Rolle habt ihr Kate bestimmt noch nie gesehen

Sie strahlt, ist souverän, beliebt und immer top gestylt: Normalerweise kann Herzogin Kate kaum etwas aus der Ruhe bringen. Doch nun hat die Dreifach-Mama tatsächlich auch einmal einen schlechten Tag erwischt. Bei Kate wollte irgendwie nichts so gelingen wie sonst – was für einen herrlich normalen Auftritt sorgte.

Herzogin Kate

Für einmal strahlte sie nicht über beide Ohren: Herzogin Kate.

Samir Hussein/WireImage

Sie ist eine von denen, die uns Normalsterbliche manchmal fast ein wenig glauben lässt, Royals seien übermenschlich. Denn bei Herzogin Kate, 39, scheint irgendwie nie etwas schiefzugehen. Wenn sie auf der Bildfläche erscheint, blitzen stets ihre schneeweissen Zähne hervor. Wenn sie öffentlich spricht, wählt sie ihre Worte mit Bedacht und würzt sie mit einer Prise Humor. Wenn der Hof Bilder von ihr veröffentlicht, schütten die Fans sie mit Liebe zu. Und erscheint sie an einer glamourösen Veranstaltung, wollen am Folgetag alle das tragen, was am Vorabend Kates Körper schmückte. 

Mehr für dich

Kein Wunder also, wird die 39-Jährige gerne mal als Mrs. Perfect bezeichnet. Schliesslich wuppt sie den strengen Job als Herzogin und ihr Dasein als Dreifach-Mama von George, 8, Charlotte, 6, und Louis, 3, gefühlt mit einer Leichtigkeit, die fast ein wenig neidisch macht. Ganz abgesehen davon, dass sie dabei immer top aussieht und für alles offen ist: einen Tennis-Match mit Shootingstar Emma Raducanu etwa, eine Gärtner-Session im Kleid oder das Streicheln einer Vogelspinne. Geht nicht? Gibts nicht bei Kate.

Kate für einmal ganz durch den Wind

Umso überraschender war nun ihr Auftritt am Dienstagnachmittag in London. Auf dem Weg zur British Academy of Film and Television Arts, wo sie eine Rede zum Thema Sucht hielt, war Kate für einmal nicht zu Scherzen aufgelegt. Viel eher hatte sie ganz offensichtlich einfach mal: keine Lust! Und dann war da auch noch ihr Outfit, das ihr zu schaffen machte, und vieles andere, das illustrierte, dass auch Kate zwischendurch mal etwas anderes hat als gute Laune – einfach einen schlechten Tag nämlich.

Bauchweh oder Übelkeit

Zunächst einmal erweckte Kate den Eindruck, als ob sie einen wortwörtlich schlechten Tag hatte. Als sie aus dem Auto ausstieg, war sie nämlich ziemlich blass, hatte einen müden Gesichtsausdruck und legte sich die Hand auf den Bauch. Ob der Fahrer die Kurven ein bisschen zu scharf geschnitten hatte oder ob der Zmorge Kate sauer aufstiess? Allzu fit schien sie jedenfalls nicht zu sein.

Herzogin Kate

Ob sie wohl etwas Falsches gegessen hatte? Herzogin Kate vermittelte den Eindruck, als ob ihr der Magen zu schaffen machen würde.

Samir Hussein/WireImage

Keine grosse Lust

Womöglich war es einem flauen Gefühl in der Magengegend zu verschulden, doch einen allzu motivierten Eindruck hinterliess Kate an jenem Herbstnachmittag irgendwie nicht. Und zeigte damit eine ganz neue Seite an sich – schliesslich scheint sie vor Energie sonst nur so zu strotzen. Wie beruhigend also, die Herzogin auch einmal mit einer Wenig-Lust-Attitüde zu sehen.

Herzogin kate

Für Katesche Verhältnisse ist das fast schon ein Lätsch, den die Herzogin da zieht. Wie erfrischend normal! 

Samir Hussein/WireImage

Wohin des Weges?

Es ist ein ungeschriebenes Gesetz: Ist einmal der Wurm drin, ist er drin. Denn wo Kate sonst in allem, was sie tut, sehr sicher wirkt, war am Dienstag eine leichte Irritation bei ihr wahrzunehmen. Ganz so sicher, wo sie denn jetzt hinmuss, schien sie nämlich nicht zu sein. Einmal vor, einmal zurück, einmal links, einmal rechts? Kates verwirrter Blick sprach Bände.

Herzogin Kate

Muss ich da lang? Ganz sicher war sich Kate nicht des Weges.

Samir Hussein/WireImage

Kleider-Krise

Der Wurm, der Wurm… Denn plötzlich war nicht nur Kates Laune – mutmasslich – im Keller, sondern auch ihr Plisseerock nicht mehr da, wo er hingehört. In ihrer Knaller-Kombi in Rot war Kate zwar wieder mal superstylisch unterwegs, allerdings stellte sich diese als nicht wirklich windtauglich heraus. Denn als ein Windstoss Kate erfasste, flatterte ihr roter Rock plötzlich zwischen die Beine und war damit auf einen Schlag hauteng. 

Herzogin Kate

Aus weit machte der Wind kurzerhand enganliegend: Kates Rock macht sich selbständig. 

GC Images

Rumgezupfe 

Der Rock-Struggle schien Kate selbst am meisten zu stören. Um alles wieder so herzurichten, wie es eigentlich gedacht war, setzte sie auf eine bewährte Methode: Zupfen! Das ist zwar sehr effektiv, sprüht aber als Vorgang an sich auch nicht wirklich von Eleganz – was normalerweise Kates zweiter Vorname ist. Entsprechend wenig trug die versuchte Rettung des Fashion-Fauxpas bei der Herzogin zu einer besseren Laune bei.

Herzogin Kate

Weg hier: Kate zupft am Rock. 

WireImage

Ende gut, alles gut

Doch erst einmal drinnen angekommen, schien es Kate gleich besser zu gehen. Vielleicht war auch einfach das wechselhafte Wetter schuld an ihrer Laune? Oder der Jägermond, der Vollmond im Oktober, der bei Kates Sternzeichen Steinbock für Müdigkeit sorgt und eine Auszeit nötig macht? 

Herzogin Kate

Voller Elan: Erst einmal drinnen angekommen, war Kate wieder ganz die Alte. 

Getty Images

Was auch immer der Grund für ihr kurzzeitiges Stimmungstief gewesen sein dürfte: Nun wissen wir, dass auch Kate schlechte Tage hat – das ist beruhigend für unsereins und macht die Herzogin gleich noch authentischer. Und am Ende war ja doch noch alles gut. Kate konnte wieder lachen und absolvierte ihre Rede so, wie es uns längst nicht mehr überrascht: makellos.

Von rhi am 20. Oktober 2021 - 20:09 Uhr
Mehr für dich
© 2021 Schweizer Illustrierte
© 2021 Schweizer Illustrierte
Logo von Ringier Axel Springer