Kritik am ersten Modelauftrag des dänischen Royal Prinz Nikolai steht kurz nach Henriks Tod auf dem Laufsteg

An der Fashion Week in London gab er sein Laufsteg-Debut für Burberry. Neben grossem Applaus musste der Prinz aus Dänemark viel Kritik für seinen Auftritt einstecken. 
Vom Prinz zum Model: Nikolai zu Dänemark erobert die Laufstege
© Getty Images

Nikolai zu Dänemark schwebte königlich über den Laufsteg der Burberry Show an der Londoner Fashion Week. 

Die Modewelt staunte nicht schlecht, als Mitte Februar ein Mitglied der dänischen Königsfamilie über den Laufsteg der Burberry Show an der Londoner Fashion Week schwebte. Es war der älteste Enkel von Königin Margrethe II., 77, der schon länger für sein gutes Aussehen bekannt ist. Mit ganzem Namen heisst der 18-Jährige Nikolai William Alexander Frederik zu Dänemark und ist derzeit auf Platz 7 der Thronfolge. 

Präsentiert hat er zwei Outfits der Herbst/Winter 2018 Kollektion des Luxus-Labels. Mit von der Partie waren auch Models wie Cara Delevingne, 25, und Aktivistin Adwoa Aboah, 25.

Schlechter Zeitpunkt

Nur fünf Tage vor Nikolais Laufsteg-Debut verstarb sein Grossvater Prinz Henrik, †83. Der junge Royal trat seinen Job trotzdem noch vor der Trauerfeier an. Dafür musste der Prinz ganz schön Kritik einstecken. Der älteste Sohn von Prinz Joachim, 48, der aus erster Ehe mit Alexandra, 53, stammt, wurde dennoch von seiner Familie unterstützt. Schon lange vor dem Todesfall in der königlichen Familie sei er gebucht worden.

Natürlich kehrte der Schönling schnellst möglich nach Dänemark zurück, um der Familie an der Beerdigung seines Grossvaters am 20. Februar beizustehen.

Aufbahrung nach Tod Prinz Henrik von Dänemark Königin Margrethe Frederik Mary
© Danapress

Sie stehen einander bei: Prinzessin Isabella, 10, Kronprinzessin Mary, 46, Prinzessin Josephine, 7, Kronprinz Frederik, 49, Prinz Vincent, 7, Prinz Christian, 12, Königin Margrethe II., 77, Prinz Joachim, 48, Prinz Henrik, 8, Prinzessin Marie, 42, Prinzessin Athena, 6, Prinz Felix, 15 und Prinz Nikolai, 18.

Die Karriere soll weiter gehen

Es war sein erster Laufsteg-Auftritt, und er ist ihm gelungen! Weltweit ist man von dem Prinzen beeindruckt und fragt sich, wie seine Model-Karriere wohl weitergeht. Das Ganze hätte auch eine einmalige Sache sein können. Aber keine Sorge: Der royale Schönling wird öfters zu sehen sein. Er hat einen provisorischen Vertrag bei der Modelagentur «Scoop Models» unterschrieben. Supermodel Bar Refaeli, 32, und Cara Delevingne sind ebenfalls in deren Kartei. 

Vom Prinz zum Model: Nikolai zu Dänemark erobert die Laufstege
© Getty Images

Der Schönling aus der dänischen Königsfamilie präsentierte zwei Outfits an der Burberry Fashion Show in London.

Sein Aussehen war ausschlaggebend

Nicht wegen seinem Titel, sondern wegen seines Aussehens wurde die Agentur auf den jungen Mann mit den Locken aufmerksam, sagt Agenturinhaberin Bente Lundquist. Es seien internationale Jobs geplant. Konkreteres weiss man noch nicht.

Die Königsfamilie unterstützt ihn

Gegenüber der dänischen Zeitschrift «Billed Bladed» bestätigte die Agentur, das Nachwuchsmodel für Burberry gebucht zu haben. Die Familie unterstütze ihn in jeder Weise und möchte, dass Nikolai alleine über seine Zukunft entscheiden kann. 

 

 

Die grossen Labels werden immer mehr auf die königlichen Sprösslinge aufmerksam. Nikolai ist also nicht der erste Royal in der Mode-Industrie. Amelia Windsor, 22, aus der britischen Königsfamilie wurde zum Liebling der Modewelt und lief schon für Dolce & Gabbana. Genauso stand Lady Kitty Spencer, die Nichte von Lady Diana, †36, vergangene Woche für das Label auf dem Laufsteg an der Fashion Week in Mailand. 

Amelia Windsor, die royale Schönheit
© Getty Images

Amelia Windsor eröffnete vergangenen September für Dolce & Gabbana den Laufsteg.

Auch interessant